Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Berufe von A bis Z: Info zu Ausbildung/Beruf im BiZmobil O'burg

03. Februar 2010 (HL-Red.). Die Agentur für Arbeit Lübeck teilt mit: BiZmobil macht vom 29.01 bis 16.02.2010 Station im Gewerbezentrum Oldenburg - Aussteller bieten Informationen im persönlichen Gespräch: Die Palette der Ausbildungsberufe reicht von A wie Anlagenmechaniker, über M wie Maler und Lackierer bis Z wie Zytologieassistent. Nur wer sich umfassend informiert, kann aus diesem Angebot eine gute Berufsentscheidung treffen.

„Wichtig ist, dass sich Jugendliche, die eine Ausbildung machen möchten, rechtzeitig auch über Alternativen informieren. Oft konzentrieren sie sich auf nur einen Wunschberuf. Wenn sie flexibel sind, verbessern sich die Aussichten um eine Ausbildungsstelle deutlich. Das Handwerk bietet zum Beispiel in Ostholstein interessante Ausbildungsmöglichkeiten für Jungen und Mädchen mit guter Zukunftsperspektive. Die Berufsberatung unterstützt Jugendliche gerne bei der Berufswahl und vermittelt die passenden Ausbildungsstellen. Wer 2010 die Schule verlässt, sollte spätestens jetzt einen Gesprächstermin vereinbaren“, erklärt Karsten Marzian, Geschäftsführer für den operativen Bereich in der Arbeitsagentur Lübeck.

„2009 wurden im Agenturbezirk 3.523 Ausbildungsverträge abgeschlossen, das waren trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage nur 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr. In Schleswig-Holstein lag der Rückgang bei 3,3 und im Bundesgebiet bei 8,2 Prozent. Der Anteil der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Auszubildenden an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die sogenannte Ausbildungsquote, liegt im Kreis Ostholstein bei 7,7 Prozent und damit weit über dem Durchschnitt von Schleswig-Holstein mit 7,1 Prozent. Für die Ausbildungsbereitschaft möchte ich allen Beteiligten danken. Jetzt gilt es auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten das hohe Niveau an Ausbildungsabschlüssen zu halten. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung werden Sie diese qualifizierten Fachkräfte künftig dringend benötigen“, ergänzt Marzian.

Das Berufsinformationszentrum (BIZ) ist die richtige Adresse für alle, die etwas über Ausbildung, Studium, Berufsbilder und deren Anforderungen, Weiterbildungen oder Entwicklungen am Arbeitsmarkt wissen möchten. Das breit gefächerte Angebot bietet nicht nur Schülern, Eltern und Lehrern sondern auch Arbeitnehmern, die sich neu orientieren wollen, interessante Informationen.

„Das BIZ findet man in der Arbeitsagentur Lübeck stationär vor Ort. Aber es geht auch auf Wanderschaft und kommt ein Mal im Jahr nach Oldenburg. Es wird auch für Erwachsene immer interessanter, denn es ist mit einem Internetcenter ausgestattet und ermöglicht den direkten und kostenlosen Zugang zu Stellenbörsen. Aber auch Ausbildungs- und Weiterbildungsdatenbanken und weitere Informationsprogramme der Bundesagentur für Arbeit sowie vieler anderer Anbieter können aufgerufen werden. Während der Öffnungszeiten stehen Berufsberater für Fragen zur Verfügung. Wir konnten auch fünf Partner gewinnen, die im persönlichen Gespräch über ihre Ausbildungsmöglichkeiten informieren“, erläutert Marzian.

An folgenden sechs Tagen stehen außer den Berufsberaterinnen und Berufsberatern zwischen 08.30 und 16.00 Uhr weitere Experten persönlich für Fragen zur Verfügung:

Am 02.02.2010 informiert die Wehrdienstberatung der Bundeswehr über ihre Ausbildungen und Studiengänge.

Am 03.02.2010 stellt die Kreishandwerkerschaft Ostholstein/ Plön die Chancen in Handwerksberufen vor, die nicht nur männlichen Bewerbern sondern auch Mädchen gute Ausbildungsmöglichkeiten bieten.

Am 04.02. und 08.02.2010 berichtet die Wehrdienstberatung über die Karrieremöglichkeiten mit Zukunft bei der Bundeswehr.

Am 09.02.2010 informiert die Bundespolizei über ihre Ausbildungsmöglichkeiten im mittleren und gehobenen Dienst.

Außerdem stellt die Riechey Freizeitanlagen GmbH & Co.KG die betrieblichen Ausbildungsmöglichkeiten zum Koch/Köchin, Hotelkaufmann/-frau und Kaufmann/-frau Tourismus und Freizeit vor.

Am 10.02.2010 informiert die Kreishandwerkerschaft Ostholstein/ Plön über Handwerksberufe, die nicht nur männlichen Bewerbern sondern auch Mädchen gute Ausbildungschancen bieten.

An diesen Tagen und montags bis donnerstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr ist das BiZmobil für alle frei zugänglich. Die Vormittagsstunden sind für Schulklassen oder Gruppen mit Anmeldung reserviert.

„Schauen Sie vom 29. Januar bis 16. Februar 2010 im Gewerbezentrum Oldenburg, Neustädter Str. 26-28 doch mal vorbei und informieren Sie sich über Ausbildung, Weiterbildung oder Studium“, lädt Marzian ein.

Impressum