Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Peter Thieß: Erfolgreiche HL-SPD bei Senatorin-Wahl

28. November 2008 (Lübeck). Die Wiederwahl von Annette Borns als Kultursenatorin bezeichnete der Lübecker SPD-Vorsitzende Peter Thieß als Beleg für die erfolgreiche Arbeit der Senatorin selbst und des positiven Wirkens der SPD-Fraktion um die Wiederwahl. „Mit 34 Stimmen hat Borns die absolute Mehrheit der 60 Bürgerschaftsmitglieder aus sieben Gruppierungen erringen können. Die nach teurer bundesweiter Ausschreibung nominierte Gegenkandidatin der CDU habe mit lediglich 18 Stimmen nicht einmal eine Achtungsergebnis erzielen können“, so Peter Thieß.



Vorsitzender des Kreisverbandes Lübeck Peter Thieß

Damit habe man sogar zwei Stimmen mehr erhalten als SPD, Grüne und BfL Sitze in der Bürgerschaft hätten. Thieß bestätigte, dass die Mehrheitsverhältnisse in der Bürgerschaft nach der letzten Kommunalwahl erheblich weniger berechenbar seien, zumal es keine abschließend verbindliche Koalitionsvereinbarung wie auf Landes- oder Bundesebene gäbe, sondern man sich zu einem gemeinsamen politischen Wirken mit dem Ziel eines höchstmöglichen gemeinsamen Nenners verständigt hätte.

In der Frage des Ausschreibungsverzichtes habe man die Wählergemeinschaft BfL eben noch nicht überzeugen können. „Umso erfreuter sind wir, dass wir letztlich doch zu einer gemeinsam getragenen Mehrheitsentscheidung zugunsten erfolgreicher Kontinuität gelangt sind,“ so Peter Thieß.

Damit verbinde er gleichzeitig die Hoffnung, dass bei der als nächstes anstehenden Wahl des Baussenators wiederum von einer Mehrheit in der Bürgerschaft das insgesamt überaus positive Wirken von Franz-Peter Boden mit einer Entscheidung für die Fortsetzung der Arbeit mit ihm gewürdigt werde.

Quelle: Kreisverband Lübeck der SPD

Impressum