Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Innovationspreis das Landes SH an LÜBECKER BAUVEREIN

16. September 2009 (HL-red.) Das Land Schleswig-Holstein hat zum ersten Mal einen Preis für innovatives Denken und Handeln im Bereich Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung ausgelobt. Das Innenministerium Schleswig-Holstein hat diesen Preis in Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein, der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen Schleswig-Holstein e.V. und der NordBau Neumünster ausgeschrieben. Wie der LÜBECKER BAUVEREIN mitteilt, hat dieser an diesem Wettbewerb mit seinem Bauprojekt „Wohnen am Stadtpark“ in der Kategorie „Stadtentwicklung und Städtebau“ teilgenommen.
Am 11. September 2009 konnte der Vorstand der Genossenschaft, Detlef Aue und Stefan Probst, vom Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, Rainer Wiegard, den 2. Preis für das eingereichte Bauprojekt „Wohnen am Stadtpark“ in der Kategorie „Stadtentwicklung und Städtebau“ auf der Nordbau in Neumünster in Empfang nehmen. An der Preisverleihung nahm auch Lübecks Bausenator Franz Boden teil. Ausschlaggebende Punkte, so Ministerialdirigent Norbert Scharbach anlässlich seiner Rede, wären die Mischung der Bebauung des Areals sowie das sich derzeit im Bau befindliche Gemeinschaftswohnprojekt der Generation „60 plus“ gewesen, das einmaligen Pilotcharakter im Land Schleswig-Holstein hat.



Foto (LÜBECKER BAUVEREIN): v. l. Innenminister Rainer Wiegard, Detlef Aue und Stefan Probst (Vorstand LÜBECKER BAUVEREIN) sowie Axel Vogt von der Investitionsbank Schleswig-Holstein bei der Preisverleihung

Hintergründe
zum Innovationspreis/Bewerbungsverfahren:
Ziel des Innovationspreises ist die Würdigung fachübergreifender Ansätze, bei denen neue Erkenntnisse als Grundlage für die Bewältigung von aktuellen Problemstellungen in den genannten Bereichen gewonnen werden können. Gesucht wurden innovative Projekte mit Vorbildwirkung, die beispielgebend sind und zur Nachahmung anregen.
Die zu prämierenden Innovationen können eine Erfindung oder eine technische Entwicklung hinsichtlich neuer Materialien, Bauweisen, Baumethoden oder Konstruktionen sein. Es kann sich um ein Wohnprojekt, eine besondere Architektur oder ein verbessertes Bauverfahren/Projektverfahren handeln oder die Innovationen können besonderen baukulturellen Mut dokumentieren. Sie können ein beispielhafter demokratischer oder Beteiligungsprozess sein. Die Innovationen können auf privatem oder öffentlich-rechtlichem Handeln beruhen.

Quelle: LÜBECKER BAUVEREIN

Impressum