Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Info-Tour MdB Hiller-Ohm (SPD): Siebenbäumen und Bliestorf

02. August 2009 (HL/red.) Unter dem Motto „Hiller-Ohm auf Tour“ ist Gabriele Hiller-Ohm, Bundestagsabgeordnete für Lübeck und die Ämter Berkenthin und Sandesneben, zu Informationsbesuchen und Gesprächen in ihrem Wahlkreis unterwegs. Labenz, Kastorf und Berkenthin wurden bereits besucht. Jetzt standen die Gemeinden Siebenbäumen und Bliestorf im Herzogtum Lauenburg auf dem Programm. Hiller-Ohm: „Ein enger Kontakt zu den Menschen in meinem Wahlkreis ist mir sehr wichtig. Deshalb informiere mich vor Ort wo es brennt und stelle unser Wahlprogramm und meine politischen Themenschwerpunkte vor“.

Nachdem die Abgeordnete in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem Bürgermeister von Siebenbäumen, Ralf Petersen (SPD), und dem Siebenbäumer SPD-Ortsvereinsvorsitzenden, Helmut Steinfatt, eine Informations-Tour durch die 700 Einwohner starke Gemeinde zwischen Ratzeburg und Hamburg gemacht hat, war sie nun zu Besuch in Bliestorf.




Foto (HO): Bereisung Siebenbäumen: Gabriele Hiller-Ohm gemeinsam mit dem Siebenbäumer Bürgermeister Ralf Petersen (l.) und dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Helmut Steinfatt (r.) bei ihrem Rundgang durch Siebenbäumen.




Foto (HO): Bild Bereisung Bliestorf: Gabriele Hiller-Ohm gemeinsam mit dem Bliestorfer Bürgermeister Rolf Feddern (l.) sowie den beiden SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Günter Nekel (r.) und Manfred Matzke (2.v.l.) vor dem Bliestorfer Gemeindehaus.


„Ich werde mich dafür einsetzen, dass endlich ein Fahrradweg zwischen Bliestorf und Krummesse verwirklicht wird. Da es in Bliestorf kaum Einkaufsmöglichkeiten gibt, nutzen viele Bliestorfer die Angebote im benachbarten Krummesse. Leider ist dies mit dem Fahrrad aufgrund der mangelhaften Wegestruktur zurzeit nur sehr eingeschränkt machbar.

Bliestorf bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern durch ein überaus reges Vereinsleben und eine intensive Ehrensamtskultur ein hohes Maß an Lebensqualität. Plattdeutsches Theater, feiwillige Feuerwehr, Sport- und Schützenverein und vieles mehr bereichern den Alltag. Sehr beeindruckt bin ich immer wieder über das gute Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung. Teilhabe von Menschen mit besonderem Förderbedarf wird in Bliestorf groß geschrieben. Hier gibt es nicht nur seit 60 Jahren die nach Waldorf-Pädagogik ausgerichtete Einrichtung Haus Arild. Rund 200 Kinder und Jugendliche werden aufgrund verschiedener seelischer Beeinträchtigungen in den Wohnungen betreut oder gehen in die angebundene Schule oder Kindertagesstätte.

Im Projekt „Zukunftsdorf Bliestorf“, das auf dem Gelände des Guts Bliestorf entsteht, sollen zudem junge Erwachsene mit Lernbehinderung oder sozialen Schwierigkeiten, die Chance bekommen sich dauerhaft in den Arbeitsmarkt zu integrieren – beispielsweise in einer Gärtnerei, der Landwirtschaft oder der Forst- und Holzwirtschaft.

Während meines Rundgangs durch die Gemeinde, habe ich mich gemeinsam mit dem Bliestorfer Bürgermeister, Rolf Feddern (BWG), sowie Mitgliedern des SPD-Ortsvereins über die Einrichtung und das Projekt informiert.“

Auf Bundesebene setzt sich Hiller-Ohm, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages, seit langem für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung sowie die Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt ein. Hiller-Ohm: „Gerade Menschen mit Behinderung oder Lernschwächen brauchen unsere besondere Unterstützung. Dafür ist es sehr wichtig, dass sie in Zukunft nicht – wie es bisher die Regel ist – von nicht-behinderten Menschen getrennt lernen und arbeiten. Ich setzte mich im Bund und vor Ort dafür ein, dass ein gleichberechtigtes und selbst bestimmtes Zusammenleben von Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf ‚von Anfang an gemeinsam’ gelingt.“

Als nächstes stehen Krummesse und Schönberg auf der „Touren-Liste“.


Quelle: Büro MdB Gabriele Hiller-Ohm

Impressum