Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

R+S-Gruppe investiert 3,5 Millionen Euro in Lübeck

04. Juli 2016 (HL-Red-RB) Da auch dieser Beitrag mit großem Bilderbogen ggf. wegen des Wochenendes und weitergehender Berichterstattung sich nicht mehr auf der Startseite befinden kann, hier gerne eine Wiederholung zum Wochenbeginn:
Gemeinsam mit Vertretern aus der Lübecker Politik und Wirtschaft feierte die R+S-Gruppe am Freitag die offizielle Einweihung des erweiterten R+S-Standorts in der Schwertfegerstraße.
In 15 Monaten wurden die ehemalige Stolze-Betriebsstätte kernsaniert und ein Erweiterungsbau umgesetzt – dabei legte R+S großen Wert darauf, zu vergebende Arbeiten ausschließlich durch regional ansässige Unternehmen ausführen zu lassen. Rund 3,5 Millionen Euro hat die deutschlandweit agierende R+S-Gruppe mit insgesamt 3.350 Mitarbeitern in den Standort Lübeck investiert.
"Mit mehr als 160 Mitarbeitern in vier Gesellschaften zählt Lübeck zu einem unserer dynamischsten Standorte", betont R+S-Vorstandsvorsitzender Markus Röhner in seiner Ansprache anlässlich der Begrüßung der Gäste. Die Gesellschaften R+S Stolze GmbH (Elektrotechnik mit Fokus im Schiffbau), R+S solutions GmbH (Gebäude-Elektrotechnik) sowie Scholl Energie- und Steuerungstechnik GmbH (Fertigung von Schaltanlagen) arbeiten ab sofort noch enger zusammen, was besonders im Hinblick auf die zunehmende Auftragslage und eine nachhaltige Platzierung am Markt einen bedeutenden Vorteil darstellt. Angrenzend an das bestehende Gebäude in der Schwertfegerstraße wurde dafür eine 800 Quadratmeter große Produktionshalle für die Fertigung von Schaltschränken und einem zusätzlichen Verwaltungstrakt im Obergeschoss errichtet.

Im Zuge der räumlichen Umstrukturierung wurde überdies das Leistungsportfolio der R+S-Gruppe am Standort Lübeck erweitert: Seit kurzem ist auch das R+S-Tochterunternehmen Rübsam Fachkräfte GmbH & Co. KG vor Ort aktiv, das den gesamten Bereich der wertorientierten Personaldienstleistung abdeckt – in den Bereichen Handwerk, Industrie und Gesundheitswesen.

"Unsere Teams vor Ort haben sich seit der Übernahme von Stolze 2008 perfekt aufeinander eingespielt und profitieren von den unterschiedlichen Kernkompetenzen", beschreibt Stolze-Geschäftsführer Reinhard Hartinger. Das zeige sich unter anderem in deutlich wachsenden Umsatzzahlen: Während der Umsatz von Stolze zur Zeit der Übernahme durch R+S bei rund 9,5 Millionen Euro lag, konnten die drei Gesellschaften Stolze, Scholl und R+S solutions im vergangenen Geschäftsjahr gemeinsam rund 45,5 Millionen Euro Umsatz erzielen. Und das gebündelte Know-how spiegelt sich auch in diversen Markteinführungen neuer Produkte wider, wie etwa die Eigenentwicklung von innovativen Landanschlusskästen für die Strom- und Wasserversorgung von Binnenschiffen, die im Hafen liegen. "Das schont die Umwelt, weil die Dieselmotoren nicht mehr dauerhaft weiterlaufen müssen, und es vermindert erheblich den Lärmpegel in den Häfen. Von der ersten Idee bis zur Produktion fanden alle Schritte in Lübeck statt, und mittlerweile sind die Landanschlusskästen deutschlandweit im Einsatz."

Für Bernd Saxe, Bürgermeister der Stadt Lübeck, ist die Expansion des R+S-Standorts mit dem neuen Firmengebäude "ein deutliches Zeichen für die positive Entwicklung der Hansestadt und ein großer Vertrauensbeweis in Lübeck als Wirtschaftsstandort". Die Investitionen der R+S-Gruppe seien daher nicht nur im Hinblick auf die nachhaltige Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen von Bedeutung, auch die regionale Wirtschaft profitiere hiervon langfristig, betont Bernd Saxe in seinem Grußwort während der Einweihungsfeier und ergänzt: "Ich wünsche der R+S-Gruppe für die Zukunft alles Gute."


Lübeck-TeaTime hat die Einweihungsfeier besucht und stellt folgenden Bilderbogen vor:










































Der Vorstandsvorsitzende Markus Röhner, Bürgermeister Bernd Saxe und Stolze-Geschäftsführer Reinhard Hartinger weihten das Gebäude ein.




Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck


Blick in das neue Gebäude:



Foto R+S


Quelle:
R+S

Impressum