Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

FREIE WÄHLER SH-Vorsitzender: „Linke sind Olympia-Saboteure“

30. Januar 2015 (HL-Red-RB) FREIE WÄHLER zum Olympia-Bürgerentscheid in Lübeck: Kreis- und Landesvorsitzender Thomas Misch: „Linke sind Olympia-Saboteure“. Die Lübecker Bürgerschaft hat sich erneut mit der Olympiabewerbung befasst. Die Linke wollte bereits vor der Entscheidung ob Berlin oder Hamburg für Deutschland in das Bewerbungsverfahren einsteigt, einen Bürgerentscheid in Lübeck. Der FREIE WÄHLER Landes- und Kreisvorsitzende Thomas Misch erklärt dazu: „Wir sind für die Teilnahme Lübecks an der Hamburger Bewerbung und wollen olympische Segelwettbewerbe oder andere Wettkämpfe gerne nach Lübeck holen. Dafür haben wir bereits sehr frühzeitig mit einem gemeinsamen Antrag von SPD, CDU und Freien Wählern im September 2012 die Weichen in der Bürgerschaft gestellt.

Wir wollen die Bevölkerung bei dem Vorhaben mitnehmen und streben daher im weiteren Verfahren einen Bürgerentscheid an. Allerdings erst dann, wenn überhaupt klar ist, dass Hamburg der deutsche Bewerber wird und wenn klar ist ob Lübeck oder Kiel oder sogar beide Städte Partner Hamburgs werden sollen. Ansonsten würde viel Geld unnötig in den Sand gesetzt werden. Diese Auffassung teilt auch Bürgermeister Bernd Saxe (SPD).

Die Linken fallen zunehmend als Saboteure der olympischen Wettbewerbe in Lübeck auf. Als im Juli 2014 pünktlich zum Segelsport-Event Travemünder Woche der Bürgermeister begann die Beschlussfassung aus dem September 2012 umzusetzen, in dem er für den Standort Lübeck warb, stellten die Linken die Grundsatzentscheidung der Bürgerschaft in Frage. Nun, bevor überhaupt klar ist, ob Hamburg oder Berlin deutscher Bewerber wird, will die Linke einen Bürgerentscheid. Worüber sollten die Bürger denn jetzt entscheiden? Das Verhalten der Linken ist Anti-Werbung für Lübeck, mehr leider nicht.“

Quelle:
Freie Wähler SH
www.fwhl.de

Impressum