Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Bleibt die Katharinenkirche verschlossen?

03. Januar 2015 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion der CDU übermittelte folgenden Beitrag: "Zu der Ankündigung von Prof. Hans Wißkirchen, auf eine ständige Öffnung der Katharinenkirche als Museumskirche zu verzichten, sagte der denkmalschutzpolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion Hauke Wegner:

„Die deutliche Äußerung von Professor Wißkirchen überrascht. Obwohl die Hansestadt Lübeck und der Bund über 3 Millionen Euro für die Sanierung ausgegeben haben, soll die Katharinenkirche als Museumskirche verschlossen bleiben. Das wäre eine sehr unbefriedigende Lösung.

Anfang des Jahres 2014 hatte die CDU-Bürgerschaftsfraktion vorgeschlagen, gemeinsam nach Lösungen für die Öffnung der Kirche zu suchen. Dieses wurde von der damaligen Bürgerschaftsmehrheit abgelehnt. Hoffentlich besteht jetzt, nach dem Abschluss der Sanierung, die Bereitschaft fraktionsübergreifend mit der Kulturstiftung ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten.

Aus Sicht der CDU kann es nicht reichen, dass die Kirche nach den derzeitigen Planungen lediglich auf Anfrage zugänglich sein wird. Der Kulturausschuss sollte sich in seiner nächsten Sitzung mit dieser Thematik beschäftigen. Die Kirche des ehemaligen Franziskaner-Klosters ist schließlich die einzige erhaltene Klosterkirche in Lübeck und damit ein bedeutendes Kulturdenkmal.“

www.cdu-fraktion-luebeck.de

Impressum