Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Nicht nur Arbeitgeber, sondern auch Fachkräfte-Macher

24 September 2014 (HL-Red-RB) Zertifikat der Arbeitsagentur würdigt vier Unternehmen aus Lübeck und Ostholstein, die Erwachsenen Ausbildung ermöglichen: Viele Unternehmen suchen für ihre Ausbildungsplätze bisher in erster Linie Schulabgänger. Doch im Zuge des demografischen Wandels schmilzt das Potenzial, aus dem die Unternehmen schöpfen können. Die Besetzung von Ausbildungsstellen wird schwieriger.

„Wir wissen zu schätzen, was die Ausbildungsbetriebe in unserer Region für die Fachkräftesicherung leisten. Bereits seit 2007 verleihen wir unser Ausbildungszertifikat an Betriebe, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung einsetzen. Dieses Jahr würdigen wir vier Unternehmen, die neue Wege beschritten haben und Erwachsenen eine Chance bieten. Im Rahmen einer betrieblichen Umschulung bilden sie Arbeitnehmer zwischen 39 und 47 Jahren zu Fachkräften aus. Durch die verkürzte Ausbildung ist es für die Unternehmen sicherlich nicht immer einfach, die Ausbildungsinhalte zu vermitteln. Für dieses Engagement möchten wir Ihnen danken“, erklärt Wolfgang Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung in der Arbeitsagentur Lübeck bei der Zertifikatsvergabe.

Stellvertretend für viele engagierte Betriebe aus Lübeck und Ostholstein wurden diese vier Unternehmen aus Industrie und Handwerk mit dem „Ausbildungszertifikat“ der Bundesagentur für Arbeit ausgezeichnet:

· ancora Marina GmbH & Co KG (Neustadt, Umschulung zum Bootsbauer)

· Kendrion Kuhnke Automation GmbH (Malente, Umschulung zum Fachlageristen)

· Tate & Lyle Food Systems (Lübeck, Umschulung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik)

· Tischlerei Thomas Randig (Lübeck, Umschulung zum Tischler)


„Wir freuen uns, dass bei diesen Ausbildungsverhältnissen auch eine Frau dabei ist, die sich für einen eher technischen Beruf entschieden hat. Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik hat sie gute Zukunftsaussichten, denn die Region rund um Lübeck ist eine Hochburg der Ernährungsbranche. Alle Umschüler verdienen ein ganz dickes Lob, dass sie sich nach so langer Zeit wieder auf die Schulbank gesetzt, Ausbildung und Familie unter einen Hut bekommen haben. Eine Berufsausbildung ist auch für lebenserfahrene Menschen ein lohnendes Ziel. Vor Ihnen liegen noch viele Jahre Berufsleben. Wer den Abschluss besteht, hat viele Vorteile: von größerer Beschäftigungssicherheit über eine bessere Bezahlung bis hin zu beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten“, ergänzt Werner.




Wolfgang Werner (Bild von rechts, Arbeitsagentur Lübeck) überreichte Ralf Schmidt (ancora Marina GmbH & Co KG), Kathrin Assmann-Karg (Tate & Lyle Food Systems) und Thomas Gattermann (Kendrion Kuhnke Automation GmbH) das Ausbildungszertifikat der Arbeitsagentur Lübeck


Hier setzt auch die Initiative "Erstausbildung junger Erwachsener" der Bundesagentur für Arbeit an. Insbesondere Arbeitnehmer zwischen 25 und 35 Jahren ohne Berufsabschluss sollen für eine betriebliche Ausbildung gewonnen werden. Gefördert werden können auch junge Erwachsene, die zwar einen Berufsabschluss haben, jedoch seit mindestens vier Jahren eine an- oder ungelernte Tätigkeit verrichten und ihre erlernte Tätigkeit nicht mehr ausüben, sowie Berufsrückkehrende beziehungsweise Wiedereinsteigende nach der Familienarbeit.

„Wir brauchen jeden jungen Menschen: Ob Schulabgänger mit nicht ganz so guten Noten oder junge Arbeitslose ohne Ausbildung - jeder muss eine Chance bekommen, sich zu qualifizieren. Wir haben zwischenzeitlich zahlreiche Unternehmen, die betriebliche Umschulungsplätze anbieten möchten. Wir würden uns freuen, wenn junge Arbeitslose diese Entwicklungsperspektive ergreifen und sich für eine Ausbildung entscheiden. Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand und sprechen Sie mit ihrem Betreuer in der Arbeitsagentur oder im Jobcenter“, appelliert Werner.

Quelle ink. Foto:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de

Impressum