Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Illegaler Containerlagerplatz an der Seelandstraße?

01. September 2014 (HL-Red-RB) Oliver Prieur, 1. Vorsitzender des CDU - Ortsverband Kücknitz/Siems, übermittelte nachfolgenden Beitrag inkl. Foto:
"Illegaler Containerlagerplatz an der Seelandstraße?
Ein defekter Container steht seit Monaten auf dem Platz an der Seelandstraße, randvoll beladen mit Holz aus einem Brandschaden. Seit Jahren betreibt die Firma Scheel einen Containerabstellplatz an der Seelandstraße direkt über der Tunneleinfahrt zum Herrentunnel. Da den CDU Ortsvorsitzenden von Kücknitz / Siems Oliver Prieur einige Beschwerden darüber erreichten, fragte er im Bauausschuss nach der städtischen Genehmigung. Zuvor war das Unternehmen aufgefallen, da es auf der anderen Straßenseite ein Bodenzwischenlager, Bauschuttlager und Recyclinghof für Gartenabfälle ohne Genehmigung betrieben hatte.

Im August 2013 teilte die Stadtverwaltung ihm mit, dass eine Genehmigung für die Fläche aus dem Jahr 2003 mittlerweile abgelaufen sei. Ganz „zufällig“ beantragte die Firma Scheel just nach dieser Anfrage eine Verlängerung. „Es konnte nicht sein, dass für genau diese Fläche über der Tunneleinfahrt 2003 eine Genehmigung erteilt wurde, da zu dem Zeitpunkt teilweise noch Häuser auf der Fläche standen“, erklärte Prieur. Es stellte sich heraus, dass die Verwaltung trotz Konkretisierung des Standortes im Zusammenhang mit der ursprünglichen Genehmigung immer von den gegenüberliegenden Flächen sprach.

Für welche Grundstücke eine neue Genehmigung verfügt wurde, teilt die Verwaltung nicht mit. „Seit September 2013 versuche ich im Bauausschuss, durch mehrere offizielle Anfragen Licht in das Dunkel zu bekommen“, so der CDU-Mann. Nach seinen eigenen Recherchen handelt es sich bei der Fläche um zwei Grundstücke mit unterschiedlichen Eigentümern. Dass eine Grundstück gehöre der ARGE Tunnel, das andere der Hansestadt Lübeck selbst. Beide Flächen liegen überwiegend in einem Landschaftsschutzgebiet.


Seelandstraße

Prieur fand heraus, dass die städtische Fläche von der Firma Scheel unentgeltlich genutzt werde. „Warum ein genehmigungspflichtiger Lagerplatz in einem Landschaftsschutzgebiet, ohne Pachtvertrag von der Verwaltung geduldet wird, kann oder will mir von der Verwaltungsspitze keiner beantworten“, betonte der CDU-Ortvorsitzende. „Es ist unvorstellbar, dass der normale Bürger für jedes noch so kleine Vergehen die volle Wucht der städtischen Bürokratie zu spüren bekommt, während ein Unternehmen mit fragwürdigen Methoden gedeckt wird.“

Impressum