Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Kaufmannschaft startet Unternehmensplanspiel für Gymnsiasten

28. August 2014 (HL-Red-RB) Bereits zum 14. Mal startet die Kaufmannschaft zu Lübeck die Initiative WIWAG, das beliebte Unternehmensplanspiel für Absolventen der gymnasialen Oberstufen in der Region zwischen Segeberg und Wismar, Fehmarn und Lauenburg. Am Mittwoch, 27. August 2014, wurde das Spiel eröffnet. Mit WIWAG will die Kaufmannschaft zu Lübeck zur engeren Verzahnung von Schule und Wirtschaft beitragen. Kooperationspartner sind auch in diesem Jahr die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck, die Arbeitgebervereinigung Lübeck-Schwerin e.V. und die Wirtschaftsjunioren Lübeck.

Das computergestützte Unternehmensplanspiel WIWAG (Wirtschafts-Wochen-Aktien-Gesellschaft) ermöglicht es Oberstufenschülern, schon zu Schulzeiten ein Unternehmen zu führen. Ziel ist es, den zukünftigen Geschäftsführern, Marketingleitern, Entwicklungsleitern etc. so realitätsnahe und praxisorientiert wie möglich – per Managementsimulation – volks- und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse zu vermitteln. Die Gymnasiasten erhalten die Aufgabe, selbständig einen imaginären mittelständischen Produktionsbetrieb zu führen. Während der fünf Spieltage haben die Schüler einen ehrenamtlichen Spielleiter aus der Wirtschaft zur Seite, der sie auf ökologische, ökonomische, technologische und gesellschaftliche Aspekte aufmerksam macht.




Eröffneten das Planspiel (von links): Egon Biank, Prokurist SEB-Bank i.R., ehrenamtlicher WIWAG-Spielleiter; Michael Weiß, Präses der Kaufmannschaft zu Lübeck; Jochen Brüggen, Vicepräses der IHK zu Lübeck; Stefan Dräger, 1. Vorsitzender der Arbeitgebervereinigung Lübeck-Schwerin e.V. und Jan-Dirk Jantzen, Past-President der Wirtschaftsjunioren.

Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck


Die Kaufmannschaft zu Lübeck dankt der Kaufmannsstiftung für Lübeck und den Ostseeraum, der Margot und Jürgen Wessel Stiftung, der Friedrich und Lilly Pritzkow Stiftung sowie der Joachim Schulz Stiftung, die sich großzügig an der Finanzierung von WIWAG beteiligt haben.


Quelle:
Kaufmannschaft

Impressum