Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Betriebliche Ausbildung als gute Alternative zum Studium

24. August 2014 (HL-Red-RB) Keinen Studienplatz bekommen? Studieren ist doch nicht das Richtige? Sprechstunde im BiZ hilft bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.Der Einstieg in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis kann eine gute Alternative sein, wenn es mit dem Studium nicht geklappt hat. Sogar zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch viele offene Ausbildungsstellen, auch für Ausbildungsberufe, für die Betriebe bevorzugt Abiturienten/innen suchen, wie zum Beispiel Handelsfachwirt/in, Fachinformatiker/in oder Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel.

„Abiturienten/innen können unter bestimmten Voraussetzungen die Ausbildung verkürzen. Ein qualifizierter Abschluss und ein interessanter Verdienst werden so in kurzer Zeit erreicht. Die Aussichten am Arbeitsmarkt sind in vielen Berufen sehr gut. Firmeninterne und berufsbegleitende Fortbildungsmöglichkeiten werden von den Unternehmen angeboten und eröffnen diesen Fachkräften oft schnelle Wege auch in Führungsbereiche. Wer sich noch kurzfristig für eine Ausbildung entscheidet, sollte unbedingt die Sprechstunde der Berufsberatung im BiZ nutzen. Jeden Donnerstag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr kann ohne vorherigen Termin mit Berufsberatern/innen nach passenden Lehrstellen gesucht und die Vermittlungsvorschläge können sofort mitgenommen werden“, empfiehlt Holger Conrad, Teamleiter der Berufsberatung in der Arbeitsagentur Lübeck.

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) für Lübeck und Ostholstein finden Jugendliche in der Agentur für Arbeit, Hans-Böckler-Str.1, 23560 Lübeck


Quelle:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de

Impressum