Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Land fördert neuen Betriebssitz Aufzugs-Spezialist Schernikau

24. Juli 2014 (Lanken/Möhnsen/HL-Red-RB) Aufzugs-Spezialist Schernikau errichtet mit Landeshilfe neuen Betriebssitz - Wirtschaftsminister Meyer: „Schub für die Region mit 24 neuen Arbeitsplätzen“: Für die Errichtung eines neuen Betriebssitzes der Maschinenbaufirma Schernikau GmbH in Möhnsen (Kreis Herzogtum-Lauenburg) hat Wirtschaftsminister Reinhard Meyer heute (24. Juli) an Geschäftsführer Matthias Schernikau einen Zuwendungsbescheid über 765.000 Euro überreicht. Das 85 Mitarbeiter starke Unternehmen investiert insgesamt 4,9 Millionen Euro in eine modernere Produktion von Aufzügen und schafft 24 neue Dauerarbeitsplätze. „Diese Investition des Unternehmens ist nicht nur ein klares Bekenntnis zum Standort Schleswig-Holstein, sondern verleiht der Region Herzogtum-Lauenburg zugleich einen kräftigen Wachstumsimpuls“, sagte Meyer.

Wie der Minister weiter sagte, wurde die Schernikau GmbH vor 15 Jahren als klassischer Metallbaubetrieb im Gewerbegebiet Lanken gegründet und hat sich zum Spezialisten für hochwertige Aufzugsanlagen entwickelt. Insgesamt habe sich das Unternehmen unter der Marke „123Aufzugservice“ sowie „die Liftfabrik“ eine herausragende Marktposition erarbeitet, so Meyer.

Die Fördermittel in Höhe von genau 765.400 Euro stammen aus dem auslaufenden Zukunftsprogramms Wirtschaft. Meyer: „Dieses Investitionsvorhaben ist ein Beispiel für die Wirtschaftspolitik in Schleswig-Holstein. Wir unterstützen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in ihrer Entwicklung um marktfähige gute Produkte und Dienstleistungen anzubieten.“

Quelle:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein
www.mwavt.schleswig-holstein.de

Impressum