Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

„BiZ after School“ bot Überblick über den Ausbildungsmarkt

10. April 2014 (HL-Red) Gestern veranstaltete die Agentur für Arbeit Lübeck oben genannte Veranstaltung. Lübeck-TeaTime hat diese besucht und von einem Rundgang einen Bilderbogen zusammen gestellt. Zuvor fand ein Pressegespräch statt, zu dem nachfolgende Erklärung abgegeben wurde: "Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2013 wurden der Agentur für Arbeit Lübeck 2.717 Ausbildungsstellen zur Besetzung angeboten, 260 oder 10,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig haben 1.737 Jugendliche die Berufsberatung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz eingeschaltet, 12 oder 0,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Zur Halbjahresbilanz Ende März 2014 waren noch 2.039 Stellen (280 oder 15,9 Prozent mehr als im Vorjahr) nicht besetzt und 1.146 Bewerber/innen (19 oder 1,6 Prozent weniger als vor einem Jahr) unversorgt. Rein rechnerisch hat damit jeder unversorgte Jugendliche noch 1,8 Ausbildungsstellen zur Auswahl (Vorjahr 1,5).
„Die Chancen mit einer Ausbildung Karriere zu machen, sind wirklich sehr gut. Doch vielen Jugendlichen ist nicht bekannt, dass ein höherer Schulabschluss bereits durch den Abschluss einer Ausbildung erreicht werden kann oder dass man Studium und Lehre verbinden kann. Uns ist wichtig, dass Jugendliche gut informiert und mit klarer Orientierung ins Berufsleben starten. Um die regionalen Möglichkeiten und das aktuelle Angebot an Ausbildungsstellen vorzustellen, haben wir gemeinsam mit dem Jobcenter Lübeck eine „BiZ after School“ organisiert“, erklärt Markus Dusch, Geschäftsführer für den operativen Bereich in der Arbeitsagentur Lübeck.
„Die Veranstaltung richtete sich nicht nur an Schüler und ihre Eltern, sondern bot auch jungen Erwachsenen, die noch keine Ausbildung haben und bereit sind für eine neue Chance, interessante Informationen. Allein in Lübeck und Ostholstein sind rund 1.200 Arbeitslose zwischen 15 und 25 Jahren gemeldet, die keinen Berufsabschluss haben. Diese jungen Leute möchten wir für eine Ausbildung gewinnen, damit aus ihnen die dringend benötigten Fachkräfte werden“, ergänzt Joachim Tag, Geschäftsführer des Jobcenters Lübeck.
Zwischen 16.00 und 19.00 Uhr gab es im Foyer und Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Hans-Böckler-Str.1 an Messeständen und in Kurzvorträgen Informationen aus erster Hand. Von Hinweisen zu freien Ausbildungsplätzen, Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten, Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten für junge Leute bis zu dualen Studiengängen oder Bewerbungsverfahren war alles dabei. Auch die Palette der vorgestellten Berufe war umfangreich: Ausbildung und Studium bei der Arbeitsagentur, Bundeswehr, Bundesfinanzdirektion, Bundes- und Landespolizei, im Dienstleistungsgewerbe, in der Ernährungswirtschaft, im Gesundheitswesen, im Handwerk oder in der Industrie. Außerdem stand die Berufsberatung für alle weiteren Fragen zur Verfügung. Und wer sich kreativ betätigen wollte, konnte bei einer Sprayaktion sein eigenes T‑Shirt kreieren.
„Wichtig ist, dass sich die jungen Leute umfassend informieren. Nur so können sie eine gute Berufsentscheidung treffen. Dabei sollten sie sich nicht nur auf einen Wunschberuf konzentrieren, sondern Alternativen einbeziehen. Warten Sie nicht zu lange, wenn Sie noch keine Ausbildungsstelle für 2014 gefunden haben. Nehmen Sie gleich Kontakt zur Berufsberatung unter der kostenfreien Hotline 0800 4 5555 00 auf. Je früher Sie aktiv werden, umso besser sind Ihre Chancen, dieses Jahr noch in eine Ausbildung zu starten“, empfiehlt Dusch."

Hier der angekündigte Bilderbogen:




Markus Dusch (Geschäftsführer für den operativen Bereich in der Arbeitsagentur Lübeck), Sabine Bluhm (Elektro Gehrt GmbH), Joachim Tag (Gschäftsführer des Jobcenters Lübeck) und Stefan Vieck (Teamleiter Gemeinsamer Arbeitgeber-Service)





























Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck

Impressum