Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Agentur für Arbeit HL: Mit zweiter Chance zum Berufsabschluss

01. April 2014 (HL-Red-RB) Arbeitsagentur fördert Ausbildung junger Erwachsener - Mit zweiter Chance zum Berufsabschluss - BiZ after School am 09.04.2014 bietet Überblick über den Ausbildungsmarkt: Fachkräfte werden bereits auf dem Arbeitsmarkt gesucht. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird der Bedarf weiter steigen. Eine solide berufliche Ausbildung ist deshalb eine gute Basis für den beruflichen Erfolg.
„Die Praxis zeigt, dass Arbeitnehmer mit abgeschlossener Berufsausbildung im Durchschnitt seltener arbeitslos sind, besser entlohnt werden als angelernte Arbeitskräfte und später eine höhere Rente genießen können. Deshalb unterstützen wir als Arbeitsagentur die Ausbildung von Arbeitslosen im Rahmen einer betrieblichen Umschulung. Es handelt sich dabei um ein ganz normales Ausbildungsverhältnis mit Eintrag bei der Kammer, Berufsschulunterricht und Kammerprüfung. Anstatt der ursprünglichen Ausbildungsdauer absolvieren die Umschüler ihre Ausbildung jedoch in einer um mindestens ein Drittel verkürzten Form, d. h. in der Regel in zwei statt drei Jahren“, erklärt Wolfgang Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

Gefördert wird der berufliche Neustart für Arbeitslose ohne abgeschlossene Ausbildung oder Wiederungelernte, die mindestens vier Jahre in an-oder ungelernter Beschäftigung tätig waren.
Diese Chance ergriff auch Kersten Kuhlmann (40 Jahre) als er letztes Jahr arbeitslos wurde. Seit 01. Oktober 2013 absolviert er bei der Firma ancora Marina GmbH & Co KG eine betriebliche Umschulung zum Bootsbauer. Kuhlmann hat vor über 20 Jahren eine Ausbildung zum Koch abgebrochen. Mehrere Jahre war er im Holzzaun- und Pergolabau selbständig und in den letzten Jahren als Helfer im Hochbau beziehungsweise als Hausmeister tätig.




Foto: Kersten Kuhlmann (links) bereut den Schritt in die Umschulung nicht. Ihm gefällt die abwechslungsreiche Ausbildung sehr gut. Wolfgang Werner (Mitte) und Ralf Schmidt beobachten ihn bei der Montage einer Schiffsschraube.


„Duale Ausbildung zum Bootbauer ist für uns ein fester Bestandteil, um eigenes Fachpersonal zu gewinnen. Als Unternehmen sind wir uns aber auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und haben mit der Umschulung Neuland betreten, um Herrn Kuhlmann eine zweite Chance zu bieten. Er hat uns mit seinem Engagement und seiner Motivation überzeugt“, erläutert Ralf Schmidt, Leiter des Kundenservice-Centers der ancora Marina GmbH & Co KG. Der größte private 5Sterne Yachthafen an der Ostsee ist eine der modernsten Marinas Europas, beschäftigt 50 Mitarbeiter sowie sechs Auszubildende und bietet einen Komplett-Service rund um die Yacht: Winterlager, moderne Liegeplätze, eine komplette Werft mit den Abteilungen Bootsbau, Motoren, Yachtelektrik, Yachtelektronik, Transportlogistik und ein Yachtshop stehen den Kunden zur Verfügung. „Wir arbeiten bei der Personalsuche eng mit der Agentur für Arbeit zusammen. Dieses Jahr haben wir uns entschlossen, vier neue Auszubildende einzustellen. Junge Menschen mit technischem Verständnis, Interesse an handwerklicher Arbeit sowie Kunden- und Serviceorientierung können sich jetzt noch bei uns bewerben“, ergänzt Schmidt.

„Ausbildung ist eine wichtige Strategie gegen den drohenden Fachkräftemangel. Wir brauchen jeden jungen Menschen: Ob Schulabgänger mit nicht ganz so tollen Noten oder junge Arbeitslose ohne Ausbildung - jeder muss eine Chance bekommen, sich zu qualifizieren. Aber die jungen Menschen müssen auch ihre Chancen erkennen und ergreifen. Um ihnen einen Überblick über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Region zu bieten, haben wir am 09. April 2014 eine „BiZ after School“ organisiert. Zwischen 16 und 19 Uhr wird es im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur in Lübeck direkt aus erster Hand von Arbeitsmarktpartnern Informationen zu freien Ausbildungsplätzen, Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten, Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten für junge Leute, dualen Studiengängen oder Bewerbungsverfahren geben. Jugendliche und junge Erwachsene, die noch einen Ausbildungsplatz für 2014 suchen oder sich über eine Umschulung informieren möchten, sollten unbedingt im BiZ vorbeischauen“, wirbt Werner.

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Lübeck befindet sich in der Hans-Böckler-Str.1, 23560 Lübeck. Einen Flyer mit weiteren Informationen zur „BiZ after School“ gibt es unter www.arbeitsagentur.de/luebeck > Bürgerinnen & Bürger > Ausbildung.

Quelle inkl. Foto:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de

Impressum