Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Netzwerkveranstaltung: Chancen in der Fehmarnbelt-Region nutzen

10. März 2014 (HL-Red-RB) BioTec und MedTec Partnering Mission – Chancen in der Fehmarnbelt-Region nutzen: Die grenzüberschreitende Netzwerkveranstaltung „BioTec and MedTec Partnering Mission“ geht in die dritte Runde. Für Dienstag, 18., und Mittwoch, 19. März 2014, lädt die IHK zu Lübeck wieder Vertreter von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kliniken mit Arbeitsschwerpunkten in den Bereichen Biotechnologie, Medizintechnik und Lebenswissenschaften zu dem Treffen ein. Ziel ist es, die wirtschaftlichen Chancen, die sich für den gesamten grenzüberschreitenden „Fehmarnbelt-Öresund Korridor“ aus der geplanten festen Verbindung über den Fehmarnbelt ergeben, effizient zu nutzen.

Zum größten Teil kommen die Teilnehmer aus Schleswig-Holstein und Hamburg sowie der als „Medicon Valley“ bekannten Öresund-Region. Die Veranstaltung beginnt mit einer Netzwerkkonferenz am Dienstagnachmittag in Lübeck. Beim anschließenden Abendessen vertiefen die Teilnehmer die Kontakte, auch indem sie nach jedem Gang des Menüs die Plätze tauschen und mit anderen Partnern speisen.

Am Mittwoch besucht die internationale Teilnehmergruppe das European Surgical Institute (ESI) in Norderstedt, ein Trainingszentrum für minimalinvasive Chirurgie. Betreiber des ESI ist die Firma Johnson & Johnson Medical. Während des anschließenden Vortragsprogramms wird unter anderem Jan Bonde Hennies von der Deutsch-Dänischen Handelskammer über aktuelle Ausschreibungen zum Neubau und der Modernisierung zahlreicher Krankenhäuser in Dänemark berichten. Auch für deutsche Unternehmen bestehen hier zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten.

Informationen und Anmeldungen nimmt Dr. Dirk Hermsmeyer bei der IHK zu Lübeck entgegen. Er ist telefonisch unter (0451) 6006-191 oder per E-Mail: hermsmeyer@ihk-luebeck.de zu erreichen.

Quelle:
IHK zu Lübeck
www.ihk-schleswig-holstein.de

Impressum