Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Bauausschuss gibt grünes Licht für Waterfront

16. Dezember 2013 (HL-Red-RB) Medienecho (HL-live): Das Projekt "Priwall Waterfront" hat am Montag im Bauausschuss der Bürgerschaft eine weitere Hürde genommen. Mit großer Mehrheit - bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung - stimmte die Politik für die Ergebnisse des städtebaulichen Wettbewerbs.
Die Politik beschloss die Vorlage als Änderung zum bereits bestehenden Aufstellungsbeschluss. Das Konzept wurde aus drei der insgesamt sieben eingereichten Entwürfe entwickelt und wird nun als Grundlage für den konkreten Bebauungsplan dienen. Ausgenommen sind noch die Bereiche des Hotels am Priwallhafen und das Gelände des Krankenhauses. Hier werden noch konkrete Pläne der zukünftigen Betreiber abgewartet.

Auch die Diskussion um mögliche Altlasten auf dem Priwall ist beendet. Ein Gutachter hat das Gelände untersucht. Sein Ergebnis: Abfälle gebe es nur in den ehemaligen Schächten aus dem zweiten Weltkrieg. Der sei unproblematisch zu entsorgen.

Wirtschaftssenator Sven Schindler erwartet durch das Waterfront-Projekt rund 380.000 zusätzliche Übernachtungsgäste im Jahr. Die Stadt könne mit 1,2 Millionen Euro zusätzlichen Einnahmen rechnen. Trotzdem soll der Investor noch eine Wirtschaftlichkeitsprüfung seiner Ideen vorlegen.




Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck


Eines kann man dem Investor Sven Hollesen nicht absprechen: Geduld, Geduld, Geduld! Jetzt ist er mit seinen Planungen wieder ein Stück weiter.
Das Foto stammt übrigens vom 10. Juli 2007 und zeigt ihn bei der Vorstellung erster Planungen.

Autor: VG

Impressum