Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Einstellungssache – Jobs für Eltern

03. September (HL-Red-RB) Agentur für Arbeit Lübeck und Jobcenter Ostholstein werben gemeinsam bei Unternehmen für das Potenzial von Eltern: Der steigende Fachkräftebedarf hat auch Ostholstein fest im Griff. Umso wichtiger ist es, dass Betriebe bei ihren Personalentscheidungen an Menschen denken, die sie bisher vielleicht nicht so sehr im Blick hatten. Bei der Unternehmer-Mittagspause der Arbeitsagentur Lübeck und des Jobcenters Ostholstein wurde deshalb für die Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für Eltern - ob Ausbildung, Arbeit oder Umschulung - geworben.

„Allein im Kreis Ostholstein sinkt die Zahl der Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter von 15 bis 65 Jahren bis zum Jahr 2025 um rund 12 Prozent, und damit doppelt so stark wie in Schleswig-Holstein insgesamt. Das sind etwa 15.000 Personen, die in 12 Jahren auf dem Arbeitsmarkt in Ostholstein fehlen, und entspricht fast der aktuellen Einwohnerzahl von Neustadt in Holstein“ erklärt Wolfgang Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

„Umso wichtiger ist es, heute schon an morgen zu denken und bei Auswahlverfahren auch Eltern zu berücksichtigen. Eltern sind in Ostholstein ein erhebliches Arbeitskräftepotential. Kreisweit gibt es über 3.000 Eltern, die mit Unterstützung des Jobcenters und der Arbeitsagentur eine neue Beschäftigung suchen. Verglichen mit anderen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern haben sie häufig eine gleich- oder auch höherwertige Qualifikation und verfügen durch ihre Lebenssituation über besondere Kompetenzen, wie gutes Organisationstalent oder ausgeprägte Eigenständigkeit“, wirbt Karsten Marzian, Geschäftsführer des Jobcenters Ostholstein, bei Unternehmen.

Im Wettbewerb um Fachkräfte haben familienfreundliche Unternehmen die Nase vorn: Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich stärker an ihr Unternehmen gebunden. Sie sind leistungsbereiter und haben weniger Fehlzeiten. Und: Familienfreundlichkeit spricht sich herum. Betriebe, die familienfreundliche Unternehmensführung nach außen kommunizieren, haben bei der Anwerbung neuer Fachkräfte klare Vorteile.

Dazu gab es bei der Unternehmer-Mittagspause auch noch einen steuerlichen Tipp: Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern, sind Bar- oder Sachleistungen zur Unterbringung und Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern der Beschäftigten in Kindergärten oder vergleichbaren Einrichtungen steuer- und sozialversicherungsfrei. „Sie können Ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern damit einen besonderen Bonus bieten. Informieren Sie sich hierzu bitte konkret bei Ihrem Steuerberater. Bei allen Fragen rund um die Nachwuchs- und Personalgewinnung steht Ihnen gerne unser gemeinsamer Arbeitgeber-Service zur Seite“, ergänzen Werner und Marzian.

Unternehmen erreichen den Arbeitgeber-Service in Ostholstein unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 4 5555 20.

Quelle:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de

Impressum