Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Bundesfamilienministerin besuchte Kindertagespflege "Mäusenest"

01. August 2013 (HL-Red-RB)Einen solchen Andrang an wichtigen Personen und Presse haben die Kinder im Mäusenest im Hochschulstadtteil noch nie erlebt: Am Donnerstag kam die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder persönlich vorbei. Hintergrund ist der Start des bundesweiten Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung.
Die Bundesministerin kam in Begleitung ihrer Kollegin aus Schleswig-Holstein, Kristin Alheit, und Bürgermeister Bernd Saxe. Ein Ziel des Besuchs war es natürlich, der bundesweiten Presse die passenden Bilder zum Start des Rechtsanspruches an Betreuungsplätze - und des neuen Betreuungsgeldes - zu liefern.

Als einer von 160 Modellstandorten beteiligt sich Lübeck am Aktionsprogramm Kindertagespflege, um Maßnahmen zur familiennahen qualifizierten Betreuung umzusetzen. Warum sie aber gerade hier und diese Einrichtung besuchte, erklärte sie sehr klar: "Ich ärgere mich immer wieder, wenn KiTas und Kindertagespflege verglichen und Letztere oftmals geradezu abwertend dargestellt wird. Das ist Unsinn. ; denn entscheidend ist die Vielfalt solcher Mir persönlich ist es wichtig, dass Eltern entscheiden können, welche Betreuung sie für ihr Kind wählen. Dabei kommt die Kindertagespflege dem Wunsch der Eltern nach einer familiennahen Betreuung besonders entgegen, denn die Betreuung in der Kindertagespflege lässt sich sehr gut mit der familiären Situation vereinbaren." Die Kindertagespflege "Mäusenest" der Hansestadt Lübeck beteiligt sich als einer von 160 Modellstandorten am "Aktionsprogramm Kindertagespflege", so die Ministerin.

Kristina Schröder verwies darauf, dass der Bund bis zum kommenden Jahr 5,4 Milliarden Euro in den Ausbau der Kinderbetreuung investiere. Ab 2015 werde die Qualität der Kinderbetreuung mit jährlich 845 Millionen Euro unterstützt.

Lübeck-TeaTime hat den Besuch der Ministerin auch wahrgenommen und stellt dazu einen Bilderbogen vor:


Warten auf die Familienministerin














Zum Schluss gab es noch ein paar Geschenke für das "Mäusenest"


Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck


Quelle:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend / VG / Red.

Impressum