Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Mit „MARZIPAN“ zum Job

10. Juli 2013 (HL-Red-RB) Elektrotechnik Werner Stuhr GmbH stellt Alleinerziehende Jana Niemann ein; Alleinerziehende haben es oft nicht einfach, eine Arbeitsstelle zu finden. Neben den fachlichen Voraussetzungen müssen auch Rahmenbedingungen wie Kinderbetreuung und Arbeitszeiten in Einklang gebracht werden. Bereits seit zwei Jahren suchte Jana Niemann (30 Jahre) nach ihrer Elternzeit eine Teilzeitbeschäftigung als Bürokauffrau. Mit Hilfe des Projektes „MARZIPAN“ fand sie nun eine Arbeitsstelle. Ihr künftiger Arbeitgeber wurde durch eine spezielle Bewerbungsmappe auf sie aufmerksam, die er bei einer Unternehmermittagspause von Arbeitsagentur und Jobcenter Lübeck erhielt. Der Arbeitgeber-Service stellte daraufhin den Kontakt her.




Marcus Groß mit seiner neuen Mitarbeiterin Jana Niemann


„Im Praktikum konnte Frau Niemann überzeugen und arbeitet seit dem 01.07.2013 bei uns im Büro. Alleinerziehende sind in unserer Gesellschaft keine Seltenheit mehr. Wenn man qualifiziertes Personal haben möchte, sollten flexible Arbeitszeiten kein Problem darstellen“, erklärt Marcus Groß, Geschäftsführer der Firma Elektrotechnik Werner Stuhr GmbH, der 50 Mitarbeiter beschäftigt. Da die letzte Tätigkeit von Jana Niemann sechs Jahre zurückliegt und Softwarekenntnisse fehlen beziehungsweise nicht mehr aktuell sind, ist eine längere Einarbeitung erforderlich. Diese wird mit einem Einarbeitungszuschuss des Jobcenters Lübeck finanziell unterstützt.

„Dieses Beispiel zeigt, dass die im Projekt „MARZIPAN“ entwickelten Aktivitäten zum Erfolg führen. Eine tolle Bestätigung ist für uns auch die Auszeichnung durch das Bundesarbeitsministerium, die wir vor kurzem bekommen haben. Sie ist nicht nur Lob, sondern auch Ansporn, unsere gemeinsamen Aktivitäten für Alleinerziehende fortzusetzen“, erklärt Wolfgang Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

MARZIPAN steht für: Mit Alleinerziehenden richtig zur Integration – Potenzial für den Arbeitsmarkt nutzen. Das Projekt wurde vor einem Jahr von der Agentur für Arbeit Lübeck und dem Jobcenter Lübeck ins Leben gerufen. Lübeck war eine von bundesweit 20 Modelregionen der Kampagne „Beschäftigungschancen für Alleinerziehende erschließen, die im Rahmen der bundesweiten Fachkräfteoffensive des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie der Bundesagentur für Arbeit auf den Weg gebracht wurde.

Die Palette der Lübecker Aktivitäten reicht von der intensiven Beratung über spezielle Bewerbungsmappen bis zu Job-Speed-Dating, Messen und Infoveranstaltungen, Weiterbildungen oder Förderungen. Schwerpunkt des Projektes ist die Zusammenarbeit mit acht namhaften Lübecker Betrieben, die rund 9.000 Beschäftigte haben und als Vorbild für andere auftreten.

Arbeitgeber, die ebenfalls das Potenzial Alleinerziehender nutzen und ihnen eine Chance geben möchten, können sich gerne an den gemeinsamen Arbeitgeber‑Service der Arbeitsagentur Lübeck und Jobcenter Lübeck unter der gebührenfreien Hotline 0800 4 5555 20 wenden.


Quelle inkl. Foto:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de

Impressum