Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Familienkassen neu organisiert: Verfahren für Kunden unverändert

26. April 2013 (HL-Red-RB) Hamburg wird Sitz für den Norden - 230 Mitarbeiter zahlen monatlich 205 Millionen Euro aus: Ab 01. Mai 2013 werden die 102 örtlichen Familienkassen in Deutschland organisatorisch zu 14 Familienkassen zusammengefasst. Hamburg wird Sitz für Norddeutschland und erhält damit gleichzeitig die neue Bezeichnung „Familienkasse Nord“. In der Familienkasse Nord werden 230 MitarbeiterInnen beschäftigt sein, die für Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern alle Angelegenheiten rund um das Kindergeld und den Kinderzuschlag bearbeiten.

Der Jurist Guntram Bombor leitet zukünftig die Familienkasse Nord: „Wir möchten mit der neuen Struktur und der zentralen Steuerung eine bessere Dienstleistung erbringen. Die regionale Erreichbarkeit bleibt wie gewohnt bestehen, auch die Öffnungszeiten ändern sich nicht“.

Das Arbeits- und Finanzvolumen des Familienkassen-Verbundes* ist beeindruckend: In den drei Bundesländern erhalten jeden Monat 663.000 Kindergeldberechtigte für ihre 1.070.000 Kinder über 205 Millionen Euro Kindergeld ausgezahlt. Weitere 7.400 Familien im Norden haben Anspruch auf den sogenannten Kinderzuschlag. Weitere Informationen zur Familienkasse und den Leistungen Kindergeld und Kinderzuschlag sind auf der Internetseite www.familienkasse.de abrufbar.

Folgende Änderungen bei den Servicerufnummern der Familienkasse sind zu beachten: Die Familienkasse ist über die Servicerufnummern 0180 1 924 586 und 0180 1 546 337 (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise max. 42 ct/min) nur noch bis 31. Mai 2013 erreichbar. Ab 01. Juni 2013 gilt die kostenfreie Servicenummer: 0800 4 5555 30 (Kinder) und 0800 4 5555 33 (Zahlung).

*betroffene Standorte: Hamburg, Bad Oldesloe, Elmshorn, Flensburg, Neubrandenburg, Rostock, Schwerin und Stralsund.


Quelle::
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de
Agentur für Arbeit Hamburg



Impressum