Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

FDP sieht Klärungsbedarf für geplante Verkehrsführung Altstadt

17. Februar 2009 (HL-Red.). Am Dienstag wurden Pläne der Bauverwaltung für eine neue Verkehrskonzept für Teile der Lübecker Altstadt bekannt. Besonders bei der geplanten Sperrung und Umwandlung der Schmiedstraße in eine Sackgasse sowie die Sperrung der Holstenstrasse in Richtung Kohlmarkt sieht die FDP-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft noch weiteren Klärungsbedarf. „Wenn der verkehrspolitische Sprecher der SPD jubelt, ist dies eher ein Alarmzeichen“, so FDP-Fraktionschef Thomas Schalies. Schließlich habe dieser „schon in der Vergangenheit der Innenstadtsperrung das Wort geredet, um hinterher lautstark die „kundenunfreundliche Lage der Hauptpost in der verkehrsberuhigten Altstadt zu beklagen“, merkt Schalies an.

In der kommenden Woche will sich die FDP-Fraktion mit Vertretern der Bauverwaltung zusammensetzen, um das geplante Verkehrskonzept noch einmal im Detail unter die Lupe zu nehmen. Erst nach gründlicher Prüfung und intensiven Beratungen werden sich die Liberalen ein Urteil bilden und ihre Haltung zum geplanten Verkehrskonzept deutlich machen.

Quelle: FDP Lübeck



Impressum