Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Falsches Spiel um den Lübecker Flughafen?

05. Oktober 2012 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion der CDU übermittelte folgenden Beitrag: Die CDU ist verwundert über aktuelle Äußerungen aus der SPD zum Lübecker Flughafen. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft Andreas Zander: „Ganz Lübeck schaut gebannt auf die Ausschreibung des Flughafens. Sechs mögliche Investoren haben sich gemeldet, Angebote kann es frühestens im November geben. In dieser kritischen Phase betont die SPD-Fraktion auf einer Veranstaltung der Grünen ihr Traumziel: Endgültiges Scheitern und Insolvenz der städtischen Gesellschaft.
Wo der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Reinhardt vor zwei Jahren mit unnötig vielen Versprechungen für mögliche Investoren den Preis herunterschraubte, zieht sein finanzpolitischer Sprecher Jan Lindenau nun mit öffentlichem Widerspruch und Belastungen aus der anderen Richtung nach.

Beides ist gleichermaßen schädlich für den Flughafen und offenbart erneut, dass die warmen Worte der letzten Tage für einen möglichen Verkauf nicht ernst gemeint waren. Die SPD will den Flughafen abwickeln, dies ist ihr wahres Ziel.

Sie riskiert dabei auch alle möglichen, unübersehbaren Folgen der Insolvenz einer städtischen Gesellschaft. Eine Maßnahme, die sie vor drei Jahren im Entsorgungsbereich noch völlig zu Recht kategorisch ausgeschlossen hatte.“

www.cdu-fraktion-luebeck.de



Impressum