Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

BfL: Keine Wertschätzung für Ehrenbürger?

22. Juni 2012 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion Bürger für Lübeck (BfL) übermittelte folgenden Beitrag zu obiger "Schlagzeile": Der Titel „Ehrenbürger“ ist üblicherweise die höchste von einer Gemeinde vergebene Auszeichnung für eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um das Wohl der Bürger oder das Ansehen der Stadt verdient gemacht hat. Zu Recht, meint man, und in logischer Folge präsentieren die Städte und Gemeinden ihre Ehrenbürger dann auch gebührlich in Publikationen und in ihrem Internet-Auftritt. Nicht so in Lübeck. Vor nun fast zwei Jahren war der BfL-Fraktion aufgefallen, dass auf der offiziellen Website der Hansestadt Lübeck von unseren Ehrenbürgern weit und breit nichts zu lesen war. Auf Nachfrage teilte uns die Verwaltung mit, die Seite würde überarbeitet. Im Februar dieses Jahres hakten wir per Anfrage in der Bürgerschaft nach. Die verblüffende Antwort: „Die Informationen über die Ehrenbürger der Hansestadt Lübeck mussten vor längerer Zeit offline gestellt werden, da sie fehlerhaft waren. Die Seiten befinden sich derzeit in Überarbeitung; es ist geplant, sie voraussichtlich in diesem Jahr wieder online zu stellen“. Das ist schon verwunderlich, da die derzeitige Anzahl von 19 Lübecker Ehrenbürgern doch eher überschaubar ist. Die Frage sei erlaubt, welche Fehlerbearbeitung da wohl so aufwändig sein mag? Oder ist es einfach nur Desinteresse?
Autorin: Astrid Stadthaus-Panissié (Foto)."

Impressum