Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Kürzungs-Amoklauf mit Ansage

18. Juni 2012 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE übermittelte folgenden Beitrag zu obiger "Schlagzeile": Die Fraktion DIE LINKE. ist äußerst bestürzt über die neue Sparliste des Bürgermeisters, welche am Sonntag in der Presse veröffentlicht wurde. Die Vorschläge, u. a. die Freibäder in Moisling und Schlutup, das Naturkundemuseum am Dom zu schließen, Stellen bei der Feuerwehr zu streichen und zahnärztliche Schuluntersuchungen zu reduzieren, kann man nur als einen Kürzungs-Amoklauf mit Ansage des obersten Lübecker Dienstherren bezeichnen.
„Ob diese Liste als Entwurf betitelt wird oder nicht - sie zeigt was der Bürgermeister mit seinen Worten „Es gibt Heulen und Zähneklappern“ während der Debatte im Februar zum Lübecker Haushalt 2012 gemeint hat. Gerade in diesem Jahr, in dem Lübeck „Stadt der Wissenschaft“ ist, vorzuschlagen das Naturkundemuseum zu schließen, ist schon ein starkes Stück.

Auch die anderen Vorschläge können einen nur sprachlos machen. So verspielt der Bürgermeister jegliche Unterstützung meiner Fraktion“, sagt Hans-Jürgen Martens, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linken."

Impressum