Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

CDU Lübeck: Stiftungsuni der richtige Weg

19. April 2012 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion der CDU übermittelte folgenden Beitrag zu o. a. Thema: "Die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft begrüßt den Fahrplan zur Umwandlung der Universität zu Lübeck in eine Stiftungsuniversität. Hierzu erklärt der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Peter Sünnenwold (Foto RB): „Wer für eine Bestandsgarantie der Uni Lübeck ist, kann jetzt nicht gegen die Umwandlung in eine Stiftungsuniversität sein. Die Rechtsform einer öffentlichen Stiftung ist auch ein Garant für den Bestand und eine größere Unabhängigkeit der Lübecker Universität.

Vor diesem Hintergrund ist das Genörgel der Fraktion „Die Linke“ an der Umwandlung als irreführende Panikmache zu sehen. Die Struktur einer Stiftungsuniversität bedeutet nicht den Rückzug des Staates aus der Hochschule.

Dass die Landesregierung den Vorstellungen aus Lübeck insgesamt gefolgt ist, bedeutet eine endgültige Abkehr von den Schließungsplänen für die Universität Lübeck. Das Land, die Stadt und selbst der Bund stehen hinter Lübecks Uni. Darüber können wir froh sein. Lübeck ist Stadt der Wissenschaft, Lübeck ist Hochschulstadt, Lübeck ist auch Stadt der Stiftungen und des bürgerlichen Engagements. Diese Faktoren zusammenzufassen ist sinnvoll und zukunftsweisend.

Wir haben keinen Grund anzunehmen, dass die Landesfinanzierung der Universität Lübeck durch die Stiftungsstruktur angetastet werden oder gar der Drittmitteleinwerbung angerechnet werden könnte. Ein solches Vorhaben würde dem Ziel eines soliden und unabhängigen Hochschulstandortes zuwider laufen und würde mit demselben Lübecker Protest beantwortet werden, mit dem im Jahre 2010 die Schließung der Medizinerausbildung abgewendet worden ist.

Schleswig-Holstein hat ein hohes Interesse an einer exzellenten Hochschulbildung. Das Bundesland kann stolz sein auf den selbstbewussten, innovativen Standort Lübeck und die hier vorhandene enge Verknüpfung mit Wirtschaft und bürgerschaftlichem Engagement. Schleswig-Holstein geht nun in Vorleistung und schlägt die Infrastruktur vor, die einem solchen Standort gebühr. Lübecks Kommunalpolitik ist in der Verantwortung, den Weg kritisch zu begleiten und eventuelle Hürden zu beseitigen.“

Impressum