Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Machen Sie am 26. April beim Girls´ und Boys´ Day mit!

10. April 2012 (HL-Red-RB) Eigentlich kommt jedes Mädchen täglich mit einer Menge MINT in Berührung, denn Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik stecken im MP3-Player ebenso wie in Kosmetik. „Dennoch ist für die meisten Mädchen ein handwerklicher oder technischer Beruf weiterhin keine Option. Immer noch herrscht oft das Vorurteil, dass man in allen MINT-Berufen körperlich schwere Tätigkeiten ausführt und sich schmutzig macht. Unter den Top 10 der Berufswünsche ist in Lübeck und Ostholstein kein technischer Beruf dabei. Die Prioritäten liegen ebenso wie im Bundesgebiet eher bei typischen Frauenberufen wie Medizinische Fachangestellte oder Friseurin. Gleichzeitig gibt es in der Top-10-Hitliste der männlichen Bewerber keinen aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich. Doch künftig werden auch Erzieher oder Altenpfleger gebraucht“, erläutert Karin Koop, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Lübeck.




Foto: Beim Girl´s Day in der Arbeitsagentur erfahren die Mädchen nicht nur Interessantes über die Ausbildung, sondern können auch selbst an einem PC schrauben oder hinter die Kulissen gucken und einen Großrechner live erleben.


Um dieses traditionelle Verhalten zu durchbrechen und für den Blick über den Tellerrand zu werben, wird am 26. April 2012 nicht nur zum zwölften Mal der Girls´Day – Mädchen-Zukunftstag sondern zum zweiten Mal auch der Boys´Day – Jungen-Zukunftstag stattfinden.

„Machen Sie mit. Werben Sie auch für Ihr Unternehmen und erschließen Sie sich neue Personalressourcen für die Zukunft. Wir stellen in der Arbeitsagentur ebenfalls fünf Praktikumsplätze für Mädchen als Fachinformatikerin – Systemintegration zur Verfügung. Diese waren sehr schnell ausgebucht. Das Interesse in solche Berufe hinein zu schnuppern, ist auf jeden Fall vorhanden und es werden weitere Unternehmen gesucht“, erklärt Wolfgang Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

Betriebe können ihr Angebot kostenlos auf der bundesweiten Aktionslandkarte im Internet unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de eintragen. Interessierte Mädchen und Jungen, Eltern und Lehrkräfte nutzen diese Plattform zur Kontaktaufnahme.

Fragen beantwortet Karin Koop, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Lübeck, gerne unter der 0451 588-254.


Quelle inkl. Foto:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de



Impressum