Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

BfL zum Hansemuseum: Auf den Inhalt kommt es an

06. März 2012 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion der Bürger für Lübeck (BfL)übermittelte folgenden Beitrag: "Die BfL-Fraktion spricht sich für das Hansemuseum aus und sieht in dem Projekt eine Aufwertung der nördlichen Altstadtinsel - und eine aufbauende Chance für Tourismus, Bildung und Freizeit in Lübeck. Das beachtliche Museumsareal mit einer Fläche von rund 4.700 Quadratmetern stellt eine wunderbare Ergänzung der Museumslandschaft dar. Dank der Possehl-Stiftung und der europäischen Förderung ist die Finanzierung gesichert und belastet nicht den städtischen Haushalt. Kritiker des Hansemuseums beanstanden die mangelnde Transparenz und den angeblichen Ausschluss der Öffentlichkeit in der Planungsphase. Abstimmungen hat es aber in den zuständigen Gremien durchaus gegeben. Gerade auch der Standort des Hansemuseums spricht für sich: die Nähe zum Hafen, die erhöhte Lage, die Nachempfindung der ehemaligen Stadtmauer, die Ziegelbauweise – all dies lädt zum Sinnieren über die geschichtliche Entwicklung der „Königin der Hanse“ ein. Eine überragende Konzeption von der Hanse-Inszenierung über ein Hanse-Labor, Dominikanerkloster bis Europa heute gibt das wesentliche Argument: Auf den Inhalt kommt es an. Jetzt muss aber kräftig angepackt werden, denn bis zum Hansetag 2014 in Lübeck muss alles fertig sein. Wir Bürger für Lübeck freuen uns auf die Eröffnung!

Autorin: Ulrike Mildner."

Impressum