Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Rufnummern lt. Schreiben der Agentur für Arbeit beachten!

28. Februar 2012 (HL-Red-RB) Falsch verbunden? Rufnummern auf Schreiben der Bundesagentur für Arbeit beachten: Immer wieder kommt es vor, dass Kunden der Bundesagentur für Arbeit (BA) bei einem Anruf in der Regionaldirektion Nord landen.
Grund dafür ist, dass bei der Internet-Recherche über Suchmaschinen oder „das Örtliche“ eine Nummer angegeben wird, über die weiter verbunden werden muss - das kostet Zeit und unnötige Telefon-Gebühren.

Die Regionaldirektion Nord empfiehlt daher immer nur die Rufnummern anzuwählen, die im Briefkopf der Schreiben der BA angegeben sind. Über dort genannte Service-Hotlines können Kunden zu dem für sie richtigen Ansprechpartner weiter geleitet werden.

Für die sehr unterschiedlichen Anliegen wurden verschiedene Hotlines eingerichtet. Durch ein internes Routingverfahren wird sichergestellt, dass die Anrufer regionale Ansprechpartner erhalten.

So erreichen Kunden, gegen die Forderungen bestehen ihren Inkassobereich unter der 0180 1 003090*.
Wer sich telefonisch arbeitsuchend melden oder Termine mit der Arbeitsvermittlung/Berufsberatung einer Arbeitsagentur vereinbaren möchte, ist unter der 0180 1 555111* richtig. Das gilt auch, wenn Fragen zu laufenden Geldleistungen (z.B. Arbeitslosengeld I) bestehen.
Arbeitgeber erreichen ihren örtlichen Arbeitgeberservice unter der 0180 1 664466*.
Anfragen an die Familienkasse – z.B. zum Thema „Kindergeld“ – können unter der Rufnummer 0180 1 54 63 37* geklärt werden.


Für Kunden der Grundsicherung („Hartz IV“) gibt es Hotlines der Jobcenter. In den Briefköpfen der Schreiben bzw. auf den Homepages der jeweils zuständigen Job-Center sind entsprechende Durchwahlnummern angegeben.
(Kosten:*3,9 ct./min. aus dem Festnetz der DTAG, Mobilfunkpreise höchstens 42 ct./min.)


Quelle:
Regionaldirektion Nord
Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de

Impressum