Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

FDP/SH-Wirtschaftsausschuss über Situation Flughafen Lübeck

04. Februar 2009 (Kiel/HL-red.). Zur heutigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses über die Situation des Flughafen Lübeck-Blankensee, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Heiner Garg: "Nach der heutigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses und den Ausführungen von Lübecks Bürgermeister Saxe sowie dem Geschäftsführer des Flughafens Blankensee können die Schleswig-Holsteiner und insbesondere die 260 Mitarbeiter des Flughafens aufatmen. Infratil und Ryanair haben sich klar zum Flughafen Blankensee bekannt.

Wichtig ist jetzt, dass das Planfeststellungsverfahren so schnell wie möglich abgeschlossen wird und dass das Wirtschaftsministerium die noch zu klärenden Fragen so schnell wie möglich abarbeitet", sagte Garg.

"Ein rechtssicheres Planfeststellungsverfahren gewährleistet die Zukunft des Flughafens. Die dauernden Bestrebungen der GRÜNEN hingegen, den Flughafen kaputt zu reden, haben zur Folge, dass Lübeck einen Flughafen ohne Planfeststellungsbeschluss übernimmt und gleichzeitig auf 23 Mio. Euro Verlust sitzenbleibt. Die FDP will genau das verhindern", so Garg abschließend.

Quelle: FDP Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag

Impressum