Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Einig über Kurswechsel in der Jugend und Bildungspolitik

27. Dezember 2011 (HL-Red-RB) Zum politischen Informationsaustausch trafen sich kurz vor Weihnachten Sozialdemokraten und Vertreter der Sozialistischen Jugend Deutschlands  Die Falken in Kiel. „Unser Kinder und Jugendverband ist parteipolitisch unabhängig, pflegt aber aus der gemeinsamen Tradition der Arbeiterbewegung heraus gute Kontakte zur SPD. Das sollte möglichst auch in Zukunft so bleiben. Wir hoffen auf eine gedeihliche Zusammenarbeit im Interesse der Kinder und Jugendlichen, deren Bedürfnisse derzeit im politischen Raum in Schleswig-Holstein zu wenig vertreten werden“, erklärte FalkenLandesvorsitzender Ulrich Pluschkell.

Gemeinsam mit dem neuen
Bildungsreferenten Marco Sievers stellte er sowohl jüngste Aktivitäten als
auch die nächsten Planungen und Ziele der Jugendorganisation in Kiel vor.
Pluschkell und Sievers sehen ihre „Sozialistische Jugend Deutschlands  Die
Falken“ auf einem guten Weg. „Wir konnten unsere Aktivitäten in diesem Jahr
deutlich steigern und mit zwei Neugründungen in Flensburg und Henstedt
Ulzburg unsere Verbandsstrukturen weiter ausbauen“, so Marco Sievers, für
den Landesverband der Falken seit Anfang Mai hauptamtlich tätig. Zu schaffen
machen den Falken  wie allen Jugendverbänden in SchleswigHolstein  die
Haushaltskürzungen der CDU/FDPgeführten Landesregierung. Deutliche
Einschnitte in der Jugendförderung des Landes würden dem offensichtlichen
Bedarf an Vermittlung demokratischer Grundwerte und Sensibilisierung für die
Gefahren von Rassismus und Nationalismus diametral entgegenstehen. „Wir
leisten diese wichtige Präventionsarbeit überwiegend ehrenamtlich, benötigen
dazu aber auch finanzielle und politische Unterstützung. Tatsächlich wird uns
jedoch nach und nach finanziell der Boden unter den Füßen weggezogen“,
erklärt Ulrich Pluschkell.
Zu dieser Thematik sei vor dem Hintergrund der im Mai 2012 anstehenden
Landtagswahl auch eine Kampagne der Falken geplant. „Wir werden uns
einmischen, Veranstaltungen durchführen und uns für einen
Regierungswechsel im Land stark machen“, kündigt Marco Sievers an. „Denn
damit verknüpfen wir die Hoffnung auf einen Wechsel hin zu einer Politik, in
der außerschulische Bildungsarbeit die Unterstützung erfährt, die sie benötigt
und verdient. Es ist unsere Aufgabe als politischer Jugendverband, einen
solchen Umkehrprozess einzuleiten und begleiten“, so Sievers.
SPDLandesgeschäftsführer Christian Kröning begrüßt die Aktivitäten der
Falken in SchleswigHolstein: „Es ist notwendig, dass unser Land in der Jugend
und Bildungspolitik neue Akzente setzt. Hierbei sind die Falken wichtige
Ratgeber“.

Quelle:
Die Sozialistische Jugend Deutschlands

Die Falken ist ein bundesweit organisierter Kinder und Jugendverband in der Tradition der
Arbeiterjugendbewegung und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.  Mit den Falken können Kinder, Jugendliche und junge
Erwachsene Mitbestimmung und Selbstorganisation erleben, ins Zeltlager fahren, sich als Ehrenamtliche in der Gruppenarbeit engagieren,
in internationalen Begegnungen Solidarität erfahren und politisch aktiv werden im Sinne eines demokratischen Sozialismus. Wir kämpfen
für eine freiheitliche Gesellschaft, in der kein Mensch aufgrund sozialer oder kultureller Herkunft, Alter oder Geschlecht, Behinderung oder
sexueller Orientierung benachteiligt wird, und treten ein für ein gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen.  Die SJD  Die Falken sind
mit ihren Freizeit, Bildungs und Betreuungsangeboten in Einrichtungen an verschiedenen Standorten in SchleswigHolstein präsent.

Impressum