Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Bürgermeister soll Masterplan für Standort Lübeck vorlegen

21. November 2011 (HL-Red-RB) Die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck gratuliert Bernd Saxe zu seiner Wiederwahl zum Bürgermeister der Hansestadt Lübeck. „Das Wählervotum ist eindeutig. Für Bernd Saxe gilt es jetzt, die drängenden Probleme anzupacken, um die Stadt für den Wettbewerb mit anderen Standorten zu stärken und zu profilieren“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Matthias Schulz-Kleinfeldt nach dem Bekanntwerden des Wahlergebnisses.

Zu den zentralen Schwerpunkten in Saxes dritter Amtszeit gehöre die dringend notwendige Konsolidierung des Haushaltes. „Die von Saxe geführte Verwaltung sollte prioritär auf Investitionen setzen, die der Stadt und auch der Region mittel- bis langfristig positive Impulse geben“, so Schulz-Kleinfeldt. Ebenso sollte die Hansestadt die sich ihr mit der Aufnahme in die Metropolregion Hamburg bietenden Chancen nutzen und den gewonnenen Spielraum aktiv gestalten. „Lübeck muss seine Rolle in der Metropolregion finden.“ Dabei sei es wichtig, dass Lübeck die Kooperation mit dem Umland deutlich verbessert und zum Beispiel gemeinsam mit Nachbargemeinden interkommunale Gewerbegebiete ausweist. Außerdem müsse die Stadt sich noch stärker als bisher als Scharnier Mitteleuropas in den Ostseeraum profilieren. „Die Wirtschaft erwartet vom Bürgermeister, dass er einen Masterplan aufstellt, mit dem er Lübeck in die Zukunft führen will.“

Eine Stärkung des Lübecker Images erwartet Schulz-Kleinfeldt von der „Stadt der Wissenschaft 2012“. Der Sieg in diesem Wettbewerb resultiere auch aus dem erfolgreichen Kampf um die Universität zu Lübeck vor anderthalb Jahren. „Lübeck ist ein attraktiver Hochschulstandort. Diesen muss der Bürgermeister im ‚Jahr der Wissenschaft‘ konsequent und nachhaltig stärken, denn Wissen und Wissenschaft sind die Grundlagen für die Innovationskraft und damit den Wohlstand und das Wachstum in unserer Region.“

Quelle:
Industrie- und Handelskammer zu Lübeck
www.ihk-schleswig-holstein.de

Impressum