Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Gold.Buch-Eintrag finn Botschafterin: Wenig politische Resonanz

02. November 2011 (HL-Red-RB) Aus Anlass der Nordischen Filmtage besucht die finnische Botschafterin in Deutschland, Päivi Luostarinen, in Begleitung der finnischen Generalkonsulin Erja Tikka und dem finnischen Honorarkonsul in Lübeck Gunther Ranke erstmals die Hansestadt Lübeck.
Luostarinen wurde am 1. Juni 2011 zur Botschafterin in Deutschland ernannt. Bürgermeister Bernd Saxe empfing die Diplomatin am Mittwoch im Rathaus. Dort trug sie sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Bernd Saxe erklärte ihr die Geschichte der Hansestadt Lübeck und des Rathauses. Verständigungsprobleme gab es nicht: Die Botschafterin spricht akzentfrei deutsch. Vor allem ihr Bonmot "ein finnischer Staatspräsident hätte einmal gesagt, Lübeck sei die berühmteste finnische Hafenstadt" ließ schmunzeln bei obligatorischem Marzipan und Rotspon, das Gastgeber-Geschenk Lübeck-Leuchter inbegriffen. Bürgermeister Bernd Saxe erinnerte sich dafür besonders gerne an die Hansetage in Turku mit damals vor allem beeindruckender Besucherkulisse.










Beschämend die mangelnde Resonanz der politischen Szene Lübecks auf diesen Empfang und Eintragung ins Goldene Buch: Lediglich Bruno Böhm von den Bürgern für Lübeck (BfL) hatte den Empfang wahrgenommen. Anerkennung dafür. Anderen muss man damit klar bescheinigen, mangelnde politische Kompetenz typischer Hobby-Politik gezeigt zu haben.


Impressum