Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Kathleen Wieczorek kehrt als Bereichsleiterin zurück

09. August 2011 (HL-Red-RB) Kathleen Wieczorek (35 Jahre, verheiratet, keine Kinder) ist nach drei Jahren wieder zurück in der Agentur für Arbeit Lübeck. Seit April 2011 unterstützt sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Thomas Pantel als Bereichsleiterin die Geschäftsführung der Arbeitsagentur. Diese zweite Bereichsleiterstelle gibt es seit 2010. Sie wurde bisher kurzfristig durch Mitarbeiter ausgefüllt, die ein Traineeprogramm absolviert haben.




Foto (Agentur für Arbeit HL): Kathleen Wieczorek appelliert u. a. an Schülerinnen und Schüler, sich rechtzeitig mit der Berufswahl zu befassen und mit der Berufsberatung Kontakt aufzunehmen.


Ihre Laufbahn bei der Bundesagentur für Arbeit begann Kathleen Wieczorek 1995 mit dem dreijährigen Studium an der Fachhochschule in Schwerin. Nach dem Abschluss zur Diplom Verwaltungswirtin war sie bis Ende 2004 Arbeitsvermittlerin in der Dienststelle Oldenburg in Holstein sowie der Hauptagentur Lübeck. Beim Start der Arbeitsgemeinschaft Ostholstein war sie im Jahr 2005 dabei und als Fallmanagerin sowie stellvertretende Leiterin des Job- und LeistungsCenter Eutin für erwerbsfähige Hilfebedürftige und deren Bedarfsgemeinschaften zuständig. Danach war Wieczorek bis 2008 als Teamleiterin in der Arbeitsagentur Lübeck in der Arbeitsvermittlung tätig. Von 2008 bis 2011 führten sie mehrere Abordnungen als Programmberaterin in die Regionaldirektion Kiel sowie als Bereichsleiterin in die Arbeitsagentur Hamburg, die Arbeitsgemeinschaft Lauenburg und das Service Center in Schwerin.
In Lübeck ist sie nun verantwortlich für die Teams Antragsservice, Bearbeitungsbüro Leistung und Bearbeitungsbüro Arbeitgeber-Träger, die Zahlungen wie zum Beispiel Arbeitslosengeld I, Weiterbildungskosten, Berufsausbildungsbeihilfe, Übergangsgeld, Beschäftigungszuschüsse oder Kurzarbeitergeld regeln. Außerdem gehören die für die Berufsberatung und Rehabilitation sowie Integration schwerbehinderter Menschen zuständigen Teams in ihren Bereich. Sie koordiniert zudem den Arbeitskreis Arbeitsmarktmonitor im Kreis Ostholstein.

„Ich freue mich wieder in Lübeck zu sein. An der Aufgabe reizt mich die Bandbreite der unterschiedlichen Dienstleistungen. Einerseits die möglichst schnelle Bearbeitung von Anträgen, die gerade zum Saisonende in den Außenberufen sowie Hotel- und Gastgewerbe in Ostholstein im Herbst wieder ansteigen werden und uns vor Herausforderungen stellen. Dabei sind wir auf die Mitarbeit der Kunden angewiesen. Je vollständiger die Anträge und Arbeitsbescheinigungen bei uns wieder eingereicht werden, umso schneller können wir sie bearbeiten. Gleichzeitig steht die Vermittlung von Jugendlichen und schwerbehinderten Menschen im Fokus. Hier bitte ich Arbeitgeber, auch dem nicht 100-prozentig passenden Jugendlichen oder Erwachsenen eine Chance zu bieten. Und an Schülerinnen und Schüler richte ich den Appell, sich rechtzeitig mit der Berufswahl zu befassen und mit der Berufsberatung Kontakt aufzunehmen“, erklärt Kathleen Wieczorek.

www.arbeitsagentur.de

Quelle:
Agentur für Arbeit Lübeck

Impressum