Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Messe Rendsburg neuer Träger des "Pferde- und Reiterlandes SH"

22. Juli 2011 (Kiel/HL-Red-RB) Das vor zwei Jahren gestartete Projekt "Pferde- und Reiterland Schleswig-Holstein" wird in Zukunft von der Messe Rendsburg GmbH geleitet: Landwirtschaftsstaatssekretär Ernst-Wilhelm Rabius hat die Projektleitung im Rahmen eines Runden Tisches mit wichtigen Vertretern aus Zucht, Sport und Wirtschaft übergeben. "Nach einer nahezu dreijährigen Vorplanung im Ministerium, mit inhaltlicher Abstimmung über die Ziele und einem gemeinsamen Auftritt auf der Messe Equitana in Essen, wird so der Grundstein für die weitere Zukunft gelegt", sagte Rabius und dankte den Geschäftsführern von Landwirtschaftskammer und Bauernverband, Jürgen Pallasch und Stephan Gersteuer, für die Übernahme der Trägerschaft durch die Messe Rendsburg. Gleichzeitig sprach Rabius den Sponsoren des Projektes, der Itzehoer Versicherung, der Kieler Rückversicherung und der Hauptgenossenschaft Nord, ebenfalls seinen Dank aus.
"Die Messe Rendsburg sieht sich im Zentrum von Schleswig-Holstein als Partner der Landwirtschaft. Wir bündeln verschiedene Themen - und dazu gehört ab jetzt auch das Projekt Pferde- und Reiterland", betonte Jürgen Pallasch. Konkret geplant ist für das Jahr 2011 allem voran der Ausbau der Internetseite www.pferdeundreiterland.de . Zudem solle die Marke gestärkt und die Präsenz auf Veranstaltungen erhöht werden. Hierfür werde es unter anderem einen Messeauftritt auf der Norla in Rendsburg vom 1. bis 4. September 2011 geben.
Diese Maßnahmen wurden von den Teilnehmern des Runden Tisches genau wie die neue Projektträgerschaft durchweg positiv aufgenommen. "Wir begrüßen sehr, dass das Projekt nun fortgesetzt wird. Das ist eine große Chance für uns alle", resümierte Dieter Stut vom Pferdesportverband Schleswig-Holstein.
Die Geschäftsführung der Messe Rendsburg erklärte, man wolle sich auf der Basis des gemeinsam erarbeiteten Konzepts dafür einsetzen, das bisherige Angebot zügig weiterzuentwickeln und damit einen Beitrag für die Wertschätzung und Wertschöpfung im Land zu leisten. Das Ziel sei aber nur zu erreichen, wenn Verbände, Organisationen und Sponsoren partnerschaftlich an der Seite der Messe Rendsburg stehen.

Quelle:
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
www.schleswig-holstein.de


Impressum