Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Nordjob hilft bei Traumjob-Suche - Bericht nun mit Bilderbogen

02. Juni 2011 (HL-Red-RB) Lübeck-TeaTime hat heute nordjob Lübeck 2011 besucht. Neben einem Rundgang durch die Veranstaltung, bei der es nicht in erster Linie darum ging, sich über "Traumjobs" zu informieren, sondern sich als etwa Ausbildungsunternehmen in fest abgesprochenen Gesprächsterminen Schülerinnen und Schülern Fragen zu stellen. Darüber hinaus ggf. auch mit anderen Bereichen ins Gespräch zu kommen, sicher eine zusätzliche Chance für den eigenen "Überblick" auf weitere Möglichkeiten der Ausbildung aufmerksam zu werden. Lübeck-TeaTime schließt diesem Bericht einen Bilderbogen vom heutigen Veranstaltungstage an. Die Veranstalter schreiben im übrigen:

"nordjob Lübeck 2011“ - Bewährte Hilfe bei der Suche nach dem Traumjob: Die „nordjob Lübeck“ bricht auch in diesem Jahr wieder alle Rekorde. Mit einer Beteiligung von 90 Ausstellern ist die Fachmesse für Ausbildung und Studium die größte Berufs-Ausstellung in Schleswig-Holstein. Mehr als 2.500 Schüler haben an zwei Tagen rund 6.000 Beratungsgespräche in der Musik- und Kongresshalle Lübeck vereinbart. Die Präsides von Kaufmannschaft zu Lübeck, Lutz von Majewsky, und IHK zu Lübeck, Christoph Andreas Leicht, sind zufrieden: Der große Andrang beweise, wie wichtig es sei, den Unternehmen eine Plattform zur Darstellung und Werbung zu geben und zugleich den Fachkräften von morgen die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsausbildung aufzuzeigen.

„Die Wirtschaftsregion Lübeck wird durch die Investition in die Bildungsmöglichkeiten und
beruflichen Entwicklungschancen junger Menschen auf lange Sicht wettbewerbsfähig
gemacht. Wir sehen unser Engagement daher als Zukunftsanlage“, sagte Präses von
Majewsky bei der Eröffnung der „nordjob Lübeck 2011“, an der auch Schirmherr Björn
Engholm, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, und Wirtschafts-
Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang teilnahmen. Das Hauptziel der zweitägigen
Veranstaltung ist es, die Berufswahl der Schüler qualifiziert zu unterstützen. Bereits zum
neunten Mal haben die Kaufmannschaft und die IHK die „nordjob Lübeck“ in Partnerschaft
mit dem IfT Institut für Talententwicklung organisiert.
Die Lage im Ausbildungsmarkt verschärft sich zunehmend. Jeder vierte Betrieb in Schleswig-
Holstein konnte im vergangenen Jahr seine angebotenen Plätze nicht besetzen – allein die
IHK Schleswig-Holstein zählte rund 1.900 offene Stellen zum Ende des vergangenen Jahres.
„Für Bewerber sind das hervorragende Zeiten, denn sie können sich den Job aussuchen und
finden hoffentlich ihren Traumjob“, so IHK-Präses Leicht. „Bei dieser Suche ist die ‚nordjob‘
eine bewährte Hilfe für die Entscheidung. In den intensiven Beratungsgesprächen erfahren
die Jugendlichen viel über die Berufe und vor allem die Weiterbildungsmöglichkeiten.“ Jeder
angehende Auszubildende oder Student sei gut beraten, sich frühzeitig über die Chancen im
jeweiligen Beruf zu informieren. Leicht: „Die Arbeitswelt verändert sich, viele Fachkräfte von
morgen werden mehrere Jobs in ihrem Leben haben. Wer sich schon heute mit einer soliden
Ausbildung darauf einstellt, wird hervorragende Chancen haben und nutzen können.“

Auch für die Unternehmen und Institutionen sei die „nordjob“ eine wichtige Messe, auf der
sie zukünftige Mitarbeiter gewinnen könnten. „Sie bieten den Bewerbern einen Traumjob und
gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Das ist eine lohnende Investition, denn auf diese Weise
motivierte Beschäftigte tragen wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens bei“, betonte
Leicht. Gemeinsam mit Präses von Majewsky rief er die Betriebe dazu auf, neue Potenziale
zu erschließen, um ausreichend Nachwuchs für den eigenen Bedarf zu finden. Teilzeit-
Ausbildung für junge Mütter oder Väter, Einstiegsqualifizierung für als lernschwach geltende
Jugendliche und vor allem Kinder aus Migrantenfamilien böten ein großes Potenzial, das es
zu erschließen gelte.
26 deutsche und ausländische Hochschulen werben auf der „nordjob Lübeck“ für ihre
Studiengänge. „Gerade die zunehmende Zahl der teilnehmenden Hochschulen zeigt auf, wie
erfolgreich die ‚nordjob‘ sich als Informations- und Orientierungsmesse am Standort Lübeck
etabliert hat. Auch die Hochschulen stehen im Wettbewerb um die jungen Schulabgänger“,
betonte Nicolaus Lange, Geschäftsführer der Kaufmannschaft zu Lübeck.
Schleswig-Holsteins Wirtschafts-Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang bezeichnete die
Messe als feste Institution am Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein: „Auch wenn die
Zeiten für Auszubildende und Betriebe sich geändert haben, die ,nordjob‘ hat nichts von ihrer
Aktualität verloren. Den richtigen Job zu finden, ist nicht immer einfach. Den richtigen
Auszubildenden ebenfalls nicht. Diese herausragende Messe hat daher eine wichtige
Funktion – für beide Seiten. Und sie ist weit mehr als nur eine Fachmesse für Ausbildung
und Studium“, so Zieschang.
Schirmherr Engholm, Staatssekretärin Zieschang und beide Präsides lobten das vom IfT
erarbeitete Konzept. Schüler und Aussteller vereinbaren vor der Messe Gespräche. Beide
Seiten bereiten sich intensiv darauf vor, so dass die Jugendlichen die gewünschten
Informationen erhalten. „Unser Lübecker Team hat dafür von Februar bis Mai rund 70
allgemein- und berufsbildende Schulen in Lübeck und im größeren Umkreis (von Fehmarn
bis Boizenburg und von Bad Oldesloe bis Grevesmühlen) besucht und die Schüler direkt im
Unterricht auf die Messe vorbereitet“, sagte IfT-Geschäftsführer Dr. Roderich Stintzing.
Vertreter von 38 Ausbildungsbetrieben, 26 Hochschulen, 15 Berufsfachschulen und elf
Beratungsinstitutionen führen an den beiden Tagen Gespräche mit den Jugendlichen.
Insgesamt erwarten die Veranstalter rund 3.000 junge Menschen, die sich zu den Themen
Ausbildung und (duales) Studium intensiv beraten lassen wollen. Der Eintritt ist frei. Weitere
Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.erfolg-im-beruf.de.

Quelle:
IHK zu Lübeck
nordjob 2011
Kaufmannschaft zu Lübeck


Hier der angekündigte Bilderbogen:

























































Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck

Impressum