Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Handwerkskammer Lübeck legt Jahresbericht 2010 vor

05. Mai 2011 (HL-Red-RB) Zahlen, Daten, Fakten zur Wirtschaftsmacht von nebenan: 20.037 Mitgliedsbetriebe, über 90.000 Mitarbeiter und 11.819 Lehrlinge. Kurzum: Eine ganz schön große Nummer. Diese Zahlen aus dem heute vorgelegten Jahresbericht 2010 der Handwerkskammer Lübeck verdeutlichen die besondere wirtschaftliche Bedeutung des Handwerks im südlichen Schleswig-Holstein.

Sie zeigen, dass das Handwerk „Die Wirtschaftsmacht. Von Nebenan.“ ist – so ja auch der Slogan der Anfang 2010 gestarteten bundesweiten Imagekampagne. Mit Erfolg: Die Kampagne blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Mit Begeisterung, kreativen Ideen hat sich das gesamte Handwerk und natürlich auch die Handwerkskammer Lübeck in die Kampagne eingebracht.

„An der Imagekampagne kam 2010 niemand vorbei“, sagte Horst Kruse, Präsident der Handwerkskammer Lübeck anlässlich der Vorstellung des Jahresberichts. Der jetzt der Vollversammlung der Kammer vorgestellte Jahresbericht 2010 wurde dementsprechend auch ganz im Stil der Imagekampagne gestaltet. Auf rund 100 Seiten liefert er aussagekräftige Zahlen, Daten und Fakten über das Handwerk im Kammerbezirk und gibt einen Überblick über die Ereignisse und Schwerpunkte des vergangenen Jahres.

Dienstleistungsangebote für die Mitgliedsbetriebe

Natürlich gibt der Jahresbericht auch einen umfangreichen Überblick über die Dienstleistungen, die die Handwerkskammer für ihre über 20.000 Mitgliedsbetriebe erbringt. Vielfältige Beratungs- und Bildungsangebote, Zusatznutzen für das Handwerk, seine Kunden und die Gesellschaft: All das bietet die Handwerkskammer Lübeck. Dafür hat die Kammer seit 2004 ein Qualitäts- und Umweltmanagementsystem aufgebaut und für 2011 erneut erfolgreich zertifizieren lassen. „Der damit verbundene dauerhafte Verbesserungsprozess hat uns geholfen, auch im vergangenen Jahr unsere Leistungen zu verbessern“, sagte Martin Schroeder, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck. Tag für Tag seien die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kammer für das Handwerk aktiv. Sei es als Ausbilder oder Berater oder durch wohlwollende und unbürokratische Erfüllung hoheitlicher Aufgaben. Das wird im Übrigen auch von den Kunden so gesehen: „Die hervorragenden Benotungen in den Bereichen Beratung und Service, bei der Durchführung der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung oder im Fortbildungsbereich sind für uns Bestätigung und Herausforderung zugleich“, betonten Kruse und Schroeder.

Ausbildungsbereitschaft im Handwerk bleibt hoch

Ein Trend wird bei den Zahlen der neu abgeschlossenen Lehrverträge erkennbar: Auch wenn die Ausbildungsbereitschaft der Handwerksbetriebe unvermindert hoch ist, können zahlreiche angebotene Ausbildungsplätze nicht besetzt werden. Insgesamt verzeichnete die Kammer 2010 4.304 neue Ausbildungsverträge (2009: 4.226). Das entspricht einem Zuwachs von 1,85 %. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung kündigte Kruse jedoch weitere intensive Maßnahmen an, um für die Handwerksbetriebe auch weiterhin ausreichend qualifizierten Nachwuchs zu gewinnen.

Interessierte können den Jahresbericht in der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kostenlos anfordern, Ansprechpartnerin: Marion Gehrmann, Tel. 0451 1506-203 oder per E-Mail: mgehrmann@hwk-luebeck.de. Selbstverständlich finden Sie den Jahresbericht auch im Internet unter www.hwk-luebeck.de, Stichwort: Aktuelles.

Quelle:
Handwerkskammer Lübeck

Impressum