Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

SH: „Grüne Wirtschaft“ bietet Perspektiven für Jugendliche

29. April 2011 (HL-Red-RB) „Die aktuelle Diskussion angesichts der Katastrophe in Japan zeigt es: Der Bedarf an alternative Energiegewinnung - und damit auch an Fachkräften - wird zunehmen. Experten gehen davon aus, dass Deutschlandweit bis zu eine Million zusätzliche Arbeitsplätze entstehen werden. Schleswig-Holstein bietet durch seine Lage ideale Voraussetzungen für den Ausbau von Windenergie- und Wasseraufbereitungsanlagen. Jugendliche sollten daher bei Ihrer Berufswahl auch diese langfristige Alternative im Blickfeld haben. Ausbildungsberufe im Bereich der Elektronik bieten sich als Einstieg in diese interessante Zukunftsbranche an. Denn die aktuellen Daten zeigen es bereits jetzt: Das Risiko der Arbeitslosigkeit bei den Technischen Assistenten, Technikern und Ingenieuren im Bereich der „Grünen Wirtschaft“ ist äußerst gering“, sagte Jürgen Goecke, Chef der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, anlässlich des „Tages der erneuerbaren Energien“ am 30. April 2011.

Derzeit gibt es im Bereich der Elektrizitätsversorgung in Schleswig-Holstein 8.600 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte. In Schleswig-Holstein bieten sich verschiedene Einstiegsberufe für die „Grüne Wirtschaft“ in Form einer (dualen) Berufsausbildung an. Den Berufsberatern vor Ort wurden für das Jahr 2011 diese – im Folgenden aufgeführten – Ausbildungsstellen gemeldet:

Anlagenmechaniker/in 26 Ausbildungsstellen

Elektroniker – Fachrichtung Automatisierungstechnik
18 Ausbildungsstellen

Elektroniker – Fachrichtung Betriebstechnik
130 Ausbildungsstellen

Elektroniker – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
284 Ausbildungsstellen

Elektroniker – Fachrichtung Gebäude- und Infrastruktursysteme
23 Ausbildungsstellen

Elektroniker – Fachrichtung Geräte und Systeme
126 Ausbildungsstellen

Elektroniker – Fachrichtung Maschinen- und Antriebstechnik
15 Ausbildungsstellen

Mechatroniker/in
117 Ausbildungsstellen

„Interessierten Jugendlichen empfehle ich, einen Termin bei der örtlichen Berufsberatung zu vereinbaren“, ergänzte Jürgen Goecke. Die Berufsberatung ist unter der Rufnummer 01805 – 555 111* erreichbar. Weitere Informationen zum Einstieg in die Branche bietet eine Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, die kostenlos unter folgendem Link aufgerufen werden kann: http://www.bmbf.de/pub/duale_berufsausbildung_erneuerbare_energien.pdf .

Informationen zum Tag der erneuerbaren Energien gibt es auf www.energietag.de.

*3,9 Cent/min. aus dem Festnetz der DTAG, Mobilfunkpreise höchstens 42 Cent/min..

www.arbeitsagentur.de

Quelle:
Bundesagentur für Arbeit
Regionaldirektion Nord


Impressum