Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Reinhardt erneut unsachlich

19. April 2011 (HL-Red-RB) Zum Vorwurf des SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Reinhardt, die CDU blockiere die Einsetzung eines neuen Geschäftsführers bei der Flughafen GmbH, erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft Andreas Zander: „Peter Reinhardt beweist mit seinen Anwürfen erneut, dass er nicht in politischer Verantwortung stehen sollte, insbesondere nicht für die städtischen Gesellschaften.

Herr Reinhardt berichtet der Öffentlichkeit unzulässigerweise von einem Antrag aus dem nicht-öffentlichen Teil, der erstens empfehlenden Charakter hat und zweitens von vornherein von den Antragstellern für den Fall der Findung eines neuen Geschäftsführers am Flughafen für gegenstandslos erklärt worden ist.

Flughafen, Gesellschaftervertreter und Aufsichtsrat sind daher zu jedem Zeitpunkt in der Lage gewesen, einen neuen Geschäftsführer für die Zeit nach dem Ausscheiden von Doris Böhmke und Michael Lange zu bestellen. Durch den Versuch einer öffentlichen Debatte der Personalentscheidung torpediert Peter Reinhardt vielmehr erneut ein sachliches und professionelles Verfahren.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende hat wieder einmal deutlich gemacht, dass ihm an der Umsetzung des Bürgerwillens nicht gelegen ist und nutzt jede Gelegenheit, um den Flughafen öffentlich in Misskredit zu bringen. Dass er hier auch vor Falschbehauptungen nicht zurückschreckt, ist mittlerweile allen Lübeckerinnen und Lübeckern bekannt.“

Quelle:
CDU Lübeck

Impressum