Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

IHK: „Weg für die IKEA-Ansiedlung ist frei“

27. Februar 2011 (HL-Red-RB) Die IHK zu Lübeck begrüßt das Ergebnis des Gespräches über die Ansiedlung von IKEA in Lübeck-Dänischburg. Schleswig-Holsteins Innenminister Klaus Schlie hatte zu dem Treffen eingeladen. Weitere Teilnehmer waren Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe, Bausenator Franz Boden sowie Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH, Armin Michaely, Expansionschef von IKEA, und Matthias Schulz-Kleinfeldt, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Lübeck. „Wir haben einen guten Kompromiss gefunden. Jetzt ist der Weg frei für das für die Hansestadt Lübeck und die ganze HanseBelt Region wichtige Ansiedlungsvorhaben“, sagte Schulz-Kleinfeldt.

In dem Gespräch haben sich die Akteure darauf verständigt, die Auflagen der Landesplanung für das IKEA-Möbelhaus, das geplante Scandinavian Center und das House of Living von Villeroy & Boch ohne stark einschneidende Flächenreduktionen zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang lobte besonders der Innenminister den Abstimmungsprozess im Einzelhandelsforum für die Region Lübeck.

www.ihk-schleswig-holstein.de

Quelle:
Industrie- und Handelskammer zu Lübeck




Impressum