Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Wissen à la carte in Lübeck: Meisterlehrgänge im Gastgewerbe

16. Februar 2011 (HL-Red-RB) Zahlreiche Restaurant- und Kochshows haben mit dazu beigetragen, dass sich die Gastronomie und Hotellerie hoher Aufmerksamkeit erfreut. Allerdings zählt sowohl im Hotel und Restaurant als auch am Herd handwerkliches Können weit mehr als mediales Talent. Für das nötige Rüstzeug, um im kulinarischen Wettbewerb zu bestehen, hat die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein jetzt gemeinsam mit der Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule in der Hansestadt neue Lehrgänge für angehende Hotel-, Küchen- und Restaurantmeister (IHK) gestartet ­ bis Anfang März ist ein Einstieg noch möglich.

Im Mittelpunkt der Meisterlehrgänge in Vollzeit steht neben
wirtschaftsbezogenen Inhalten wie Rechnungswesen, Unternehmensführung oder
Grundlagen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre das praktische Wissen für
das jeweilige Tätigkeitsgebiet. Dazu zählt beispielsweise auch
Ablaufplanung, Mitarbeiterführung oder das Beraten von Gästen. Die Lehrgänge
enden nach Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck im
Dezember kommenden Jahres.

Voraussetzungen zur Teilnahme: eine abgeschlossene einschlägige
Berufsausbildung, mehrjährige Berufspraxis sowie die Ausbildereignung. Eine
Förderung der Weiterbildung durch Meister-BAföG ist möglich. Weitere
Informationen sind bei Dirk Boldebuck von der Wirtschaftsakademie unter Tel.
(04 51) 50 26 ­ 105 oder per E-Mail dirk.boldebuck@wak-sh.de zu erhalten.

Quelle:
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Impressum