Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

CDU hatte zum Neujahrsempfang eingeladen

22. Januar 2011 (HL-Red-RB) Zu ihrem gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband ausgerichteten Neujahrsempfang konnte die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft am Mittwoch wieder zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sozialverbänden der Region Lübeck begrüßen. Als Gastredner konnten wir den Oberbürgermeister der Stadt Neumünster Dr. Olaf Tauras gewinnen. Herr Dr. Tauras ist im Jahre 2009 als gemeinsamer Kandidat von CDU, FDP und B’90/Die Grünen in Neumünster zum Oberbürgermeister gewählt worden und hat seitdem engagiert die städtische Politik beeinflusst, zuletzt bei den Haushaltsverhandlungen. Bei einer Gesamtverschuldung von 225 Millionen Euro konnte das jährliche Defizit in Neumünster von 25 Millionen um 10 Millionen gesenkt werden – Ziel ist der zügige Ausgleich des städtischen Haushalts.
 
Um dieses Ziel zu erreichen, hat Bürgermeister Dr. Tauras erfolgreich alle Fraktionen der Neumünsteraner Ratsversammlung, die Stadtverwaltung, sowie Wirtschafts- und Interessenverbände der Stadt an einen Tisch gebracht und für das gemeinsame Ziel begeistern können.
 
Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft, Andreas Zander:
 
„Das Beispiel Neumünster zeigt: Es ist möglich, als direkt gewählter Bürgermeister eine aktive Rolle bei der Haushaltskonsolidierung zu spielen – egal welche politischen Mehrheiten am Ende die Entscheidungen treffen. Engagement, Moderation, Innovation und Vermittlung – all dies hätte auch in Lübeck dem Bürgermeister gut zu Gesicht gestanden. Dass Bürgermeister Saxe (SPD) sich stattdessen gegen jede diesbezügliche Aktivität entschieden hat, schadet Lübeck und seiner Finanzlage auf Dauer.
 
Traditionell wollen wir mit unserem Neujahrsempfang auch unser Engagement für eine intensivere Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden unterstreichen. Es ist von besonderer Bedeutung für die wirtschaftlichen Kernzonen unseres Landes, dass sie sich als starke Regionen verstehen. Sowohl von unseren CDU-Kollegen in den Ratsversammlungen der kreisfreien Städte, als auch in den unmittelbaren Nachbargemeinden konnten wir Vertreter bei unserem Neujahrsempfang begrüßen und interessante Gespräche führen.“


Quelle:
CDU Lübeck


Impressum