Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Erfolgreiche Ausbildungsbilanz 2010 – gute Perspektive für 2011

14. Januar 2011 (HL-Red-RB) 2010 haben die drei Industrie- und Handelskammern (Flensburg, Kiel und Lübeck) 11.094 neue Lehrverträge für die Bereiche Industrie, Handel und Dienstleistungen eingetragen. Im Vergleichsjahr 2009 wurden 11.246 Verträge gezählt. Das bedeutet einen leichten Rückgang um 152 Verträge (1,35 Prozent). Zur Jahresbilanz 2010 erklärte Klaus-Hinrich Vater, Vizepräsident der IHK Schleswig-Holstein: „Wir konnten die Zahl der Ausbildungsverträge praktisch auf dem Niveau von 2009 halten. Dabei hat der erfreuliche Aufschwung den Ausbildungsmarkt 2010 gestärkt. Die Ausbildungszahlen lagen damit 20 Prozent höher als im Jahr 2003, dem Jahr vor dem Start des Ausbildungspaktes. Die Ausbildungschancen der Jugendlichen haben sich 2010 erneut verbessert. Es gab mehr Angebote als Bewerber. Das kam auch den Altbewerbern zugute.“

Damit setze sich der Trend fort, dass angesichts sinkender Schulabgängerzahlen die
Besetzung von Ausbildungsplätzen mit geeigneten Bewerbern schwieriger werde.
„Die Wirtschaft hat sich auch 2010 klar und eindeutig zu ihrer Ausbildungsverantwortung
bekannt und erneut allen ausbildungsfähigen und ausbildungswilligen Jugendlichen
Ausbildungsangebote gemacht“, so Vater.
Für 2011 sei die Perspektive gut. Der wirtschaftliche Aufschwung werde den
Ausbildungsmarkt weiter beleben. Rückläufige Schulabgängerzahlen führten allerdings zu
weiteren Engpässen, sodass die Fachkräftesicherung aus Unternehmenssicht zusätzliches
Gewicht bekomme. Es sei davon auszugehen, dass die Ausbildungsvertragszahlen leicht
zurückgehen, weil Steigerungen aufgrund der Angebots-/Nachfragerelation ausgeschlossen
seien. Vater erklärte: „Die demografische Entwicklung ist nicht nur eine vage Zukunftsvision,
sondern wird zunehmend Realität auch in Schleswig-Holstein. Daher müssen wir alle
vorhandenen Potenziale für die Berufsausbildung und zur Sicherung des
Fachkräftenachwuchses erschließen.“ Dazu habe die IHK-Organisation das Jahr 2011 unter
das Motto Fachkräftesicherung „Gemeinsam für Fachkräfte – bilden, beschäftigen,
integrieren“ gestellt.

Quelle:
IHK Schleswig-Holstein

Impressum