Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

HRS von Präsidentengattin für Sammlungserfolg geehrt

27. November 2008 (Lübeck). Seit mehr als 30 Jahren unterstützen Lübecker Schülerinnen und Schüler durch Straßensammlungen im Mai das Müttergenesungswerk. Mit einem Sammelergebnis von 3.414,74 Euro haben die Schülerinnen und Schüler der Holstentor-Regionalschule den diesjährigen bundesweiten Schulwettbewerb gewonnen. Eva Luise Köhler, Schirmherrin des Müttergenesungswerkes und Gattin des Bundespräsidenten, besuchte gestern die Siegerschule persönlich und dankte den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Feierstunde für ihr großes Engagement.




Insgesamt haben sich in diesem Jahr bundesweit 75 Schulen an der Spendenaktion beteiligt und zusammen rund 48.000 Euro für das Müttergenesungswerk gesammelt. In Anwesenheit der Schirmherrin des Müttergenesungswerkes Schleswig-Holstein, Jugendministerin Dr. Gitta Trauernicht, des Lübecker Bürgermeisters Bernd Saxe und Wilma Timm vom Lübecker Caritasverband als örtlichem Organisator, überreichte Eva Luise Köhler den 1. Preis, einen 500-Euro-Scheck des Unternehmens „Molan“, sowie Dankesurkunden an die beteiligten Vertretungen der Klassen7a, 8c, 9b, 9c und 10c. Schulleiter Jörg Senkspiel überraschte den hohen Gast seinerseits mit einem für Lübeck obligatorischen „Dankeschön“: einer eigens aus diesem Anlass gefertigt Marzipan-Kreation, die die Firma Niederegger als eines der Patenunternehmen für diesen Zweck zur Verfügung gestellt hatte. Eine Talkrunde, in der auf Motivation und Erfahrungen der Sammlerinnen und Sammlern beidseitig eingegangen wurde, schloss die Feierstunde ab.









Bemerkenswert, dass diese "vormalige" Realschule bereits seit 1975 durch Initiator Klaus-Rainer Goll und vielen „Unterstützerinnen und Unterstützern“ an diesen Sammlungen beteiligt war bzw. ist und immer im Vorderfeld der guten Sammelergebnisse gelegen hat. Im gegenseitigen Beifalls-Marathon der Feierstunde machte zudem die in „neuer“ Formation spielende Schulband mit „Can you feel the love tonight“ und „Beautiful“ instrumental wie vocal begeisternd jetzt schon Vorfreude auf das kommende Schulmusical.




Fotos RB



Impressum