Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

Verein "Feinheimisch - Genuss aus SH" erfolgreich gegen Krise

02. September 2009 (Kiel/HL-red.) Noch nicht ganz zwei Jahre alt und schon so erfolgreich: Die Arbeit des Vereins "Feinheimisch-Genuss aus Schleswig-Holstein" trägt weitere sichtbare Früchte. Nach einem rasanten Anstieg der Mitgliederzahl seit der Gründung Anfang 2008 haben "Feinheimisch"-Mitglieder aus den Bereichen Gastronomie und Lebensmittelherstellung in diesem Jahr auch zehn neue Ausbildungsplätze geschaffen. Die Bandbreite der angebotenen Berufe reicht vom Koch über die Restaurantfachkraft bis zur Ausbildung in der Landwirtschaft und Hauswirtschaft.

Insgesamt stellen die "Feinheimisch"-Betriebe 142 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Ein Großteil davon entfällt auf zwei Hotels und ein Restaurant, die 78 junge Menschen zur Hotelfachkraft, Restaurantfachkraft und zum Koch ausbilden. In den meist kleineren produzierenden Betrieben steht die Ausbildung zum Fleischer, Bäcker, Fachverkäufer, Landwirt und sogar zum Fischwirt im Angebot.

Für Maximilian Bruhn, Vereinsvorsitzender, werden damit zwei Anliegen des Vereins verwirklicht: "Feinheimisch ist auch eine Initiative gegen das Vergessen. Wir möchten das bei uns versammelte berufliche Wissen, die handwerklich orientierten Produkt- und Herstellungskenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit hochwertigen Lebensmitteln aus der Region an die folgende Generation weitergeben. Außerdem verstehen wir uns als Zusammenschluss zur Stärkung der Wirtschaft des Landes. Ein Beitrag hierzu ist die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, mit denen den jungen Menschen eine hohe Qualifikation und Begeisterung für den Beruf vermittelt wird."
Landwirtschaftsminister Dr. Christian von Boetticher sieht die "Feinheimischen" in einem ungebrochenen Aufwärtstrend: "Acht Betriebe haben sich zu einer Ausweitung ihres Ausbildungsplatzangebots entschlossen. Sie begründen ihren Schritt mit der Mitgliedschaft in dem Verein, so dass hier Idealismus und natürlich auch nüchterne wirtschaftliche Kalkulation eine deutliche Botschaft transportieren: Die 'Feinheimischen' trotzen erfolgreich der Krise und sind weiter auf Erfolgskurs."

Hinweis: "Feinheimisch-Genuss aus Schleswig-Holstein e.V." präsentiert sich im Internet (www.feinheimisch.de) und auf der bevorstehenden NORLA 2009 in Rendsburg in der Schauküche am Gemeinschaftsstand des Landwirtschaftsministeriums in Halle 2.


Quelle: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Impressum