Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

Provisorische Mensa der Paul-Gerhardt-Schule eingeweiht

27. September 2018 (HL-Red-RB) Im Rahmen der offenen Ganztagsschule wird über den Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverband Lübeck e.V., eine Mittagsverpflegung an der Paul-Gerhardt-Schule angeboten. Die Schule verfügte bisher über eine kleine Mensa mit nur 34 Quadratmetern in der ehemaligen Hausmeisterwohnung, die aufgrund wachsender Schülerzahlen zu wenig Platz bot.
Da sich mittlerweile 210 Kinder im Offenen Ganztag befinden musste eine räumliche Lösung her.
Durch die Unterstützung vom Förderkreis des Kinderschutzbundes sowie der Friedrich Bluhme und Else Jebsen-Stiftung konnte nunmehr Raum geschaffen werden, der den SchülerInnen übergangsweise, bis zur Fertigstellung des geplanten Erweiterungsbaus, ausreichend Platz bietet.
Es handelt sich um zehn miteinander verbundene Container zwischen der ehemaligen Hausmeisterwohnung und dem Hauptgebäude der Schule, welche am heutigen Montag, 24. September 2018, im Rahmen einer Pressekonferenz eingeweiht wurden.

Das 113 Quadratmeter große Provisorium verfügt über eine Essensausgabe für das angelieferte Essen und einen kleinen Eingangsbereich, in dem eventuell noch eine Garderobe entstehen soll. Die Container werden kostenlos vom Land Schleswig-Holstein zur Verfügung gestellt.

Der Bereich Schule und Sport stellt über den Rahmenvertragspartner für Schulmöbel die nötigen Tische und Stühle bereit, die im November geliefert werden. Zudem ist eine digitale Schließanlage angeschafft worden. Aktuell werden übergangsweise Möbel aus der Schule Groß Steinrade verwendet.

Lübeck-TeaTime hat die Feierstunde besucht und zeigt folgenden Bilderbogen:















Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck

  
Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum