Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

14. Lübecker Alzheimer-Tage – Teilhabe in allen Lebensbereichen

06. September 2017 (HL-Red-RB) Vom 17. bis 27. September 2017 finden in der Hansestadt Lübeck die 14. Lübecker Alzheimer-Tage statt. Das in diesem Zeitraum angebotene Programm wurde im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit den Organisatorinen durch Sozialsenator Sven Schindler vorgestellt: Demenz ist ein Thema, das früher oder später jeden berührt: Ob ein Familienmitglied erkrankt, man im Sportverein oder im Supermarkt Menschen mit Demenz begegnet oder im Gesundheitswesen beruflich mit Demenzkranken zu tun hat. Deshalb können auch alle etwas tun, um das Leben für Menschen mit Demenz und ihre Familien lebenswerter zu machen. Das beginnt im Alltag damit, sich und andere zu informieren und Verständnis zu entwickeln, Berührungsängste gegenüber Menschen mit Demenz abzubauen und ihnen auf diese Weise Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen.
Hierzu haben Betroffene, Angehörige, Pflegekräfte, Ärzte und sonstige Interessierte im Rahmen der 14. Lübecker Alzheimertage Gelegenheit.
Folgende Veranstaltungen finden im Rahmen der Alzheimer-Tage statt
Sonntag, 17. September 2017, 15 Uhr bis 17 Uhr, Tagespflege Memoritas, Hansering 3, 23558 Lübeck:
Tanztee: „…immer wieder sonntags kommt die Erinnerung…“. Unter diesem Motto möchten wir mit Ihnen zu bekannten Melodien aus früherer Zeit tanzen, schunkeln oder singen. Genießen wir einen entspannten Nachmittag bei Musik, Gesprächen und leckerem Essen! Um Anmeldung bis zum 8. September 2017 unter der
Telefonnummer:(0451) 38 94 93 11 wird gebeten. Kostenbeteiligung: 5 € incl. Getränke und Imbiss.
Sonnabend, 23. September 2017, 11 bis 15 Uhr, Haus der Begegnung, Parade 4, 23552 Lübeck:
Infobörse zum Thema Demenz, Beratung – Betreuung-Entlastung
Interessierte finden Informationsstände zu folgenden Themen:
•Schulungs-und Beratungsangebote
•Gruppenangebote für Demenzkranke
•Helferkreise
•Gesprächskreise für Angehörige
•Stationäre, teilstationäre und ambulante Pflege
•Vorsorgevollmacht und rechtliche Betreuung
Christine Teiting vom Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V. hält um 13 Uhr einen Vortrag zum Thema “Vorsorgevollmachten unter dem Blickwinkel Demenz“. Der Eintritt ist frei – Kaffee und Kuchen werden zum Selbstkostenpreis angeboten!
Sonntag, 24. September 2017, 11.30 Uhr, Film Matinee, Movie Star Bad Schwartau, Eutiner Ring 14:
Vergiss mein nicht – Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und meine Eltern die Liebe neu entdeckten ist ein deutscher Dokumentarfilm von David Sieveking aus dem Jahr 2012

David Sieveking zeigt die letzten Lebensjahre seiner eigenen Mutter Gretel, die an der Alzheimer-Krankheit erkrankt ist. Nachdem Davids Vater Malte seine Frau viele Jahre betreut hatte, kommt er an die Grenze seiner Belastbarkeit. David zieht wieder ins elterliche Haus ein, damit sein Vater Urlaub in der Schweiz machen kann.
Im Einvernehmen mit seinen Schwestern und seinem Vater dokumentiert Sieveking das Zusammenleben mit seiner Mutter mit der Kamera. Die Krankheit der Mutter zeigt sich immer wieder deutlich. Sie verliert jedoch nicht den Lebensmut.
Da Gretel nichts mehr aus der Vergangenheit berichten kann, macht sich ihr Sohn auf die Suche nach der Vergangenheit seiner Eltern. Mit Super-8-Filmen, Fotos, alten Interviews und den Tagebüchern seiner Mutter dokumentiert er die historischen Ereignisse.
Vergiss mein nicht ist ein Film über die Liebe – zwischen Mutter und Sohn, Eltern und Kindern, Mann und Frau. Vergiss mein nicht ist auch ein Film über Alzheimer-Demenz – eine Erfahrung, die viele Familien erschüttert und verändert.
Vergiss mein nicht – persönlich, warmherzig, humorvoll und optimistisch.
Nach der Filmvorführung laden die Organisatoren zu einem kleinen Imbiss und Gedankenaustausch ein. Kartenvorverkauf: Movie Star Bad Schwartau, Eintritt: 8 Euro inkl. Imbiss und Getränke. Der Erlös ist für die Alzheimer Gesellschaft Lübeck und Umgebung bestimmt.
Mittwoch, 27. September 2017, 9 bis 13 Uhr, Marktplatz Bad Schwartau:
Informationsstand zum Thema Demenz: Mitarbeiterinnen der Alzheimer Gesellschaft Lübeck und Umgebung und des Pflegestützpunktes im Kreis Ostholstein geben Informationen zu allen Themen rund um das Krankheitsbild Demenz.




Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck

Monika Leister, Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V., Karin Claus, Hansestadt Lübeck, Bereich Soziale Sicherung, Pflegestützpunkt, Dorothee Röther, Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V, Susanne Jänsch, Alzheimer Gesellschaft Lübeck, Heidi Juhl-Damberg, 1.Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Lübeck und Umgebung e.V., Uta Henke, Hansestadt Lübeck, Bereich Soziale Sicherung, Pflegestützpunkt, und Sven Schindler, Senator Fachbereich Wirtschaft und Soziales der Hansestadt Lübeck stellten in den Räumlichkeiten des Vereins für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V. das Veranstaltungsprogramm 2017 vor.

Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum