Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

Zähneputzen nach jedem Essen - zu Hause und auch in der KiTa

25 September 2014 (HL-Red-RB) "Gesund beginnt im Mund - und in der Kita" - so hieß es schon gestern in der Moislinger KiTa Wichern zum heutigen Tag Tag der Zahngesundheit". Die bekam Besuch von Schulzahnärztin am Gesundheitsamt Lübeck und Geschäftsführerin der AGJ Elzbieta Dürrbaum und den Prophylaxehelferinnen der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Lübeck, die auch den "Star" dieser Aktion, das Zahnputz-Krokodil "Emil" - und offensichtlich auch seine Drilingsbrüder - mitgebracht hatten. Diese besuchen regelmäßig KiTas und Grundschulen, um mit den Kindern vor allem fröhlich das Zähneputzen anzuleiten.

Gemeinsam zeigten sie den Kindern spielerisch, wie man gesunde Zähne pflegt und damit erhält. Im Grunde beginnt das nach dem "Aufstehen" zu Hause, aber auch noch einmal nach dem dort - hoffentlich - eingenommenen Frühstück und beispielsweise auch in der KiTa nach einem dann "zweiten". So hier eine Selbstverständlichkeit. Nicht nur die Zähnchen blitzten nach der nun besonders kompetent begleiteten "Putz-Aktion", auch die Augen der Kleinen zeigten große Freude um diese "Aufwartung" der Arbeitsgemeinschaft, die letztlich auch diese KiTa mit der Zertifizierung belohnte.

Dazu hieß es vorab: "Mit dem diesjährigen "Tag der Zahngesundheit" will die AGJ Lübeck unter anderem darauf aufmerksam machen, dass es wichtig ist, das Thema Mundhygiene schon von klein auf in den Alltag zu integrieren. Eltern sollen mit der Zahnpflege ihrer Kinder beginnen, sobald der erste Milchzahn durchbricht. Später putzen die Kinder zwar selbst ihre Zähne, aber ihre Eltern sollten weiterhin "nacharbeiten".

"In diesem Jahr geht es besonders um die Auswirkungen von Vernachlässigung auf die Mund-Gesundheit von Kindern", erklärt Schulzahnärztin Elzbieta Dürrbaum. "In manchen Familien sind Kinder sich selbst überlassen und müssen schon als Kita-Kinder selbst ihre Zähne putzen. Neben dem Unwissen ist es oft auch Überforderung, die Eltern davon abhält, sich um die Gesundheit ihrer Kinder zu sorgen. Die Kariesrate in Familien aus sozial schwierigen Lebenslagen ist deutlich höher als diejenige in Durchschnittsfamilien. Manchmal lässt sich an dem Zustand der Kinderzähne der Mangel an Zuwendung ablesen."

So ernst das Thema ist, bei den Kindern steht natürlich der Spaß im Vordergrund. So gab es erst einmal ein gesundes Frühstück. Und dann zeigten die Plüschkrokodile, wie man den richtigen Biss pflegt und erhält.


Lübeck-TeaTime hat vom Besuch dieses "Termins" diese Fotos mitgebracht:









Kita-Leiterin Susanne Saß bekam vom Prophylaxeteam Kirstin Luther, Elzbieta Dürrbaum, Sabine Strehlow und Martine Klötzer die Zertifizierungsurkunde für die Teilnahme an dem Programm.


Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck.

Quelle:
Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege e. V.
/Red.

Impressum