Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

"Meldung Schwerbehinderte" Abgabefrist unbedingt beachten!

19. März 2009 (HL-red.) Abgabefrist 31. März unbedingt beachten! Verspätete Arbeitgebermeldung zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen führt zu finanziellen Nachteilen: Betriebe, die im Jahr 2008 im Jahresdurchschnitt monatlich 20 und mehr Arbeitsplätze hatten, müssen bis spätestens 31. März 2009 ihrer gesetzlichen Anzeigepflicht zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen nachkommen.

“Leider hat bisher nur die Hälfte der betroffenen Arbeitgeber eine entsprechende Anzeige abgegeben. Auch Arbeitgeber, denen ein Anzeigenformular zugeschickt wurde, deren Beschäftigtenzahl 2008 jedoch unter 20 Arbeitsplätze gesunken ist, müssen bei der Arbeitsagentur eine schriftliche Meldung (sogenannte Erklärung „A“) erstatten. Wer sich bis Ende März nicht meldet, muss mit Säumnisgebühren vom Integrationsamt rechnen. Ersparen Sie sich diese finanziellen Nachteile und erleichtern Sie uns die Arbeit“, appelliert Susanne Horn, die für Rehabilitanden und schwerbehinderte Menschen zuständige Teamleiterin in der Arbeitsagentur Lübeck.

Weitere Informationen zum Anzeigeverfahren gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de (Auswahlpunkt Unternehmen / Rechtsgrundlagen / Schwerbehindertenrecht). Unter http://www.rehadat-elan.de kann bei Bedarf die erforderliche Software zur elektronischen Anzeige kostenlos herunter geladen werden.

Darüber hinaus gehende Fragen können Betriebe aus Lübeck und Ostholstein unter der Telefonnummer 0 451 / 5 88-4 14 an die Arbeitsagentur richten.

Quelle: Agentur für Arbeit Lübeck

Impressum