Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

Sonnabend: Treffen des Vereins für Umwelterkrankte e.V.-S-H

21. Mai 2014 (Riddorf/HL-Red-RB) Der VEREIN FÜR UMWELTERKRANKTE e.V. – SH lädt ein zum Treffen am 24. Mai - von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr - in die Fachkliniken NF gGmbH, Gammeltoft 10-12, 25821 Riddorf bei Bredstedt. lnteressierte,wie auch Nichtbetroffene sind herzlich willkommen. Umwelterkrankungen wie das CFS Chronik-Fatigue-Syndrom (Chronisches Erschöpfungssyndrom), die MCS Multiple-Chemical-Sensitivity (Vielfache Chemikalienunverträglichkeit),
das FMS Fibromyalgie-Syndrom (Chronische Schmerzerkrankung), das SBS Sick-Building-Syndrom (ausgelöst durch Belastungen in Innenräumen von Gebäuden), die Elektrosensibilität u.v.m. nehmen rasant zu. Die Ursachen sind vielfältig.

Leider hat die Umweltmedizin noch immer nicht in alle Arztpraxen Einzug gefunden so das oftmals der Zusammenhang zwischen den Symptomen und den Erkrankungen durch Umweltbelastungen nicht erkannt wird. Sogar Ärzte, die einen Zusammenhang erkennen, wissen oftmals nicht weiter zu behandeln weil Umweltmedizin im Studium nicht vorgesehen ist.
"Umweltkranke darf es in Deutschland nicht geben?", sagt Gisela Grote, 1. Vorsitzende des Vereins.

Der Verein trifft sich jeden 4. Samstag im Monat zur gleichen Zeit und am selben Ort. Es wird gebeten, auf jegliche Art von Duftstoffen,wie sie Parfüms, Deos, Duschgels, Haarpflege- und Waschmitteln enthalten sind, zu verzichten.

Weitere lnformationen dazu auch im Internet unter www.umwelterkrankte.de sowie telefonisch unter 0700-2412-2412 - E-Mail:info@umwelterkrankte.de ."

Impressum