Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

Gem.SPK- Stiftung zu Lübeck rettet Basketballern den Ligabetrieb

11. November 2012 (HL-Red-RB) Wie angekündigt, erfolgt mit den nächsten Beiträgen hier die Aufarbeitung aus der LÜBECK-TEATIME - Warteschleife. Hier zunächst zum Lübecker Turnerschaft: Die Lübecker Turnerschaft (LT) freut sich sehr über die Spende von 4.760 Euro der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck. Damit können die Auflagen erfüllt werden, um den Basketball-Ligabetrieb aufrecht zu erhalten.
Zur Anpassung an die von der FIBA (internationaler Basketballverband) vorgegebenen Richtlinien im Basketball hat der Deutsche Basketball Bund (DBB) eine Änderung der Spielfeldmarkierung ab der Spielzeit 2012/2013 vorgeschrieben. Außerdem ist eine besondere Stoppuhr mit einer Zeitanzeige notwendig, die die Angriffszeit bei Regelverstößen, zum Beispiel Foul unter 14 verbleibenden Sekunden, auf maximal 14 Sekunden setzen kann, anstatt neue 24 Sekunden vorzugeben.




Foto (© Reinhard Bartsch, Lübeck): Der Abteilungsleiter Basketball Filip Szadziewski, Titus Jochen Heldt, Vorsitzender der Sparkassenstiftung, der LT-Vorsitzende Jürgen Fick und seine Vertreterin Wiebke Damiani mit der neuen Uhr.


Ohne die geänderte Hallenmarkierung und der sogenannten 14/24 Sekunden Uhr wäre ein Ligabetrieb in der vereinseigenen Sporthalle nicht mehr zulässig gewesen.

In der Saison finden an jedem Wochenende Punktspiele in der Halle der Lübecker Turnerschaft statt. Diese außerordentlichen Anschaffungen schlugen mit 4.760 Euro zu Buche und wurden, zur Freude der Lübecker Turnerschaft, von der Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck übernommen.

Quelle: LT/Red.

Impressum